8 Lieferanten für „Ölkühler“ in Siegen

 
Land
8
Standort
Lieferantentyp
5
2
3

Der Ölkühler ist ein Bauteil im Rahmen einer Ölkühlung. Als Ölkühlung wird die Wärmeabfuhr mittels Öl als Wärmeträger verstanden.

Die Anwendungsbereiche des Ölkühlers

Der Ölkühler wird häufig zur Kühlung von elektrischen Geräten, wie beispielsweise Transformatoren, verwendet. Hierbei übernimmt das Öl nicht nur die Wärmeabfuhr, sondern auch die Isolation. Der eigentliche Ölkühler befindet sich dabei in einem Ölbad, welches über ein Ausdehnungsgefäß verfügt. Dieses Ausdehnungsgefäß gleicht Volumenschwankungen des Öls aus und gewährleistet damit die Funktion der Ölkühlung. Ölkühler werden auch in Verbrennungsmotoren verbaut. Hier dient das Öl nicht nur der Wärmeabfuhr, sondern auch als Schmiermittel. Durch den hohen Siedepunkt des Öls ist eine direkte Kühlung von thermisch besonders belasteten Bauteilen möglich. Beispielhaft wären hier die Kolben zu nennen. Um eine besonders hohe Kühlleistung zu gewährleisten, werden häufig extern angebrachte Ölkühler verwendet, welche direkt in den Ölkreislauf eingesetzt werden.

Der Vorteil des Ölkühlers

Da Öl eine im Vergleich zu Wasser hohe Siedetemperatur hat, kann eine Ölkühlung auch bei hohen thermischen Belastungen verwendet werden und erreicht damit eine hohe Effizienz. Zudem weist Öl eine geringe spezifische Wärmekapazität auf, was eine im Vergleich zu Wasser verringerte Ausdehnung zur Folge hat.

R+L HYDRAULICS GmbH

R+L HYDRAULICS GmbH

Deller GmbH

Deller GmbH

HBE GmbH

HBE GmbH

Hyfra-Industriekühlanlagen GmbH

Hyfra-Industriekühlanlagen GmbH

NHD-Hydraulik GmbH

NHD-Hydraulik GmbH