94 Lieferanten für „Web-Content-Management-Systeme (WCMS)“ in Potsdam


Land
94
Standort
Lieferantentyp
28
82
5
5

Ein WCMS (Web-Content-Management-System, zu Deutsch System zur Verwaltung von Web-Inhalten) ist eine Anwendung, über die eine spezifische Internetseite bezüglich ihrer Struktur und ihres Inhaltes bearbeitet werden kann. Die bearbeitende Person erhält Zugriff auf diverse Textdokumente und ähnliche Dateien, die sie anschließend verändern oder entfernen kann oder auch neue Dateien hinzufügen kann. Jede Änderung des Systems hat dabei Auswirkungen auf die Website, sei es optischer Natur oder bezüglich der Performance. Online-Redaktionen, Online-Shops und Unternehmens-Websites benutzen die Systeme. Web-Content-Management-Systeme werden generell bei komplexen Internetseiten eingesetzt. Die involvierten Personen können dadurch gleichzeitig und unabhängig voneinander an der Webseite arbeiten und bestimmte Partitionen verändern. Genutzt werden die Systeme unter anderem von den folgenden Einrichtungen: - Online-Redaktionen von Zeitschriften, Zeitungen und Fernsehsendern, - Online-Shops - Professionelle Unternehmens-Websites, - Multimedia-Portale wie YouTube, MyVideo etc. Ein WCMS muss besonders gut abgesichert und verschlüsselt sein. Im Vergleich zu anderen Software- und Bearbeitungs-Systemen, die in der EDV verwendet werden, muss ein WCMS besonders gut vor dem Zugriff Unberechtigter geschützt werden. Es wäre unverantwortlich, würde ein Unbefugter Inhalte hinzufügen, die nicht dem Leitbild des Unternehmens/der Einrichtung entsprechen, das/die die Website betreibt. Üblicherweise müssen daher ein Benutzername und ein Passwort eingegeben werden, sofern eine befugte Person mit dem System arbeiten möchte. Nicht selten ist es der Fall, dass eine Anmeldung auf mehreren Ebenen erfolgt oder der Zugang nach Benutzergruppen aufgeteilt ist. Ist letzteres zutreffend, existieren beispielsweise Bearbeitungsgruppen für die Optik, die Textbausteine und die Multimedia-Inhalte der Website. Absprache und professionelle Hilfe. Bei der Nutzung der Web-Content-Management-Systeme ist es von besonderer Bedeutung, dass sich die einzelnen Bearbeitungsbereiche/Arbeitsgruppen gut miteinander absprechen. Werden beispielsweise neue Video-Inhalte eingefügt, betrifft dies nicht nur die Abteilung für Multimedia-Inhalte, sondern muss auch von dem Bereich, der für die Darstellung zuständig ist, berücksichtigt werden. Die Nutzung eines WCMS kann je nach Software-Art wenige bis umfassende Erkenntnisse in der Datenverarbeitung und Programmierung erfordern. Manche Hersteller der Systeme bieten es daher an, den nutzenden Unternehmen Arbeiten abzunehmen oder das System den Nutzungsgewohnheiten entsprechend anzupassen.