Lanolin Fatty Acids / Lanolin Fettsäuren

Lanolin Fettsäuren werden bei der Hydrolyse von Lanolin, einem natürlichen, nachhaltigen Rohstoff, der bei der Säuberung (Waschen) der Rohwolle anfällt, gewonnen.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-
Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Lanolin Fettsäuren werden bei der Hydrolyse von Lanolin, einem natürlichen, nachhaltigen Rohstoff, der bei der Säuberung (Waschen) der Rohwolle anfällt, gewonnen. Sie bestehen aus einer sehr komplexen Mischung von Fettsäuren mit etwa 40% geradkettiger Säuren, 20% verzweigtkettiger Säuren und ca. 40% Hydroxylgruppen. Der Hauptanteil dieser Mischung sind gesättigte Fettsäuren mit einer Kohlenstoffkettenlänge von C8 bis C40, die eine harte, wachsartige Substanz mit einer braunen Farbe bilden. LFA wird nicht nur in seiner natürlichen Form eingesetzt, sondern auch als Neutralseife in Anwendungen wie O/W Cremes und Rasiercremes. Auch ist es ein gutes Ausgangsmaterial für Lanolinester wie Isopropyl-Lanolat, Glyceryl-Lanolat und Methyl-Lanolat.

Produktmerkmale

LFA
unbleached

Produktvarianten

Produktname Lanolin Fatty Acids / Lanolin Fettsäuren
LFA bleached
Variante Ansehen

Deutsche Lanolin Gesellschaft Parmentier GmbH & Co KG

Mit "Tradition im Fortschritt" möchte die Deutsche Lanolin Gesellschaft ihre Verpflichtung auf die traditionellen Werte zum Ausdruck bringen verbunden mit dem Bestreben nach ständiger Verbesserung.