box Top Produkt

Additive Fertigung

Industrieller Highend-3D-Druck für Funktionsprototypen, Ersatzteile und Serien direkt aus 3D-Daten.

Details zur Bestellung

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Reproduzierbare Qualität für Einzelteile, Ersatzteile oder Serienfertigung. Additive Manufacturing ist das Gegenteil der materialabtragenden, subtraktiven Fertigung, bei der aus einem Materialblock das gewünschte Objekt herausgearbeitet wird. Beim Additive Manufacturing (kurz: AM; zu Deutsch: Additive Fertigung) wird mit Hilfe verschiedener Materialien und einem 3D-Drucker das Endprodukt schichtweise aufgebaut und erstellt. FKM steht für funktionsfähige additiv gefertigte Bauteile, die dieselben mechanischen Anforderungen wie ein zu ersetzendes oder am Ende der Produktentwicklung stehendes Serienbauteil erfüllen müssen. Aus diesem Grund setzen wir von Anfang an – seit 1994 – auf die pulverbettbasierten Additive Fertigungs-Verfahren Selektives Lasersintern für den Kunststoff-Bereich, sowie Selektives Laserschmelzen für den Metall-Bereich. Auch wenn umgangssprachlich meist vom 3D-Druck-Bauteil gesprochen wird, bedeutet der Begriff Additive Manufacturing, dass es sich dabei vom Anspruch her um ein ganz eigenes Produktionsverfahren handelt, an dessen Ende echte Bauteile oder belastbare Funktionsprototypen stehen, die in reproduzierbarer und abgesicherter Qualität hergestellt werden. Additive Fertigung – Unsere Leistungen: • Rapid Prototyping • Ersatzteile und Serien • Outsourcing • Kapazitäten • Materialien für 3D Druck • Veredelung und Montage • Qualitätssicherung FKM erstellt für Sie und nach Ihren Vorgaben Produkte mittels 3D-Druck. Die Endprodukte der Additiven Fertigung sind vollfunktionsfähig, einsatzbereit und belastbar. Bei der Fertigung wenden wir, je nach Wunsch, Material und Bedarf, verschiedene Technologien an und geben fertigen Druckobjekten den letzten Schliff. Zu unseren Leistungen zählen: • Die beiden Verfahren SLS (Selektives Lasersintern) und SLM (Selektives Laserschmelzen) • Verschiedene Oberflächenveredelungen • Spanende Bearbeitung von 3D-Bauteilen • Hauseigene Qualitätssicherung Basis bilden dabei CAD-Druckdaten, die Sie uns zukommen lassen, oder die wir gemeinsam mit Ihnen erstellen. Je nach Einsatzgebiet des Druckobjektes wählen wir das optimale Material aus unseren insgesamt 17 verschiedenen 3D-druckbaren Kunststoffen und Metallen. Wir schöpfen dabei alle Möglichkeiten aus, um auch unmöglich erscheinende Ideen und Projekte umzusetzen.

Anbieter

FKM Sintertechnik GmbH

box Zum Musbach 6, DE-35216 Biedenkopf
Gründungsjahr
1994
Mitarbeiterzahl
20 – 49
Liefergebiet
international
Zertifikate
2