Anreißwerkzeuge

Anreißwerkzeuge

Markierungswerkzeuge für den Profi im Holz- und Metallbau

Um Materialien wie Holz oder Metall präzise zu markieren, stellt der Werkzeugmarkt ein großes Sortiment verschiedener hierfür geeigneter Geräte zur Verfügung. Bei Anreißwerkzeugen handelt es sich meist um Reißnadel, Reißzirkel oder Höhenreißer mit denen Maße auf Werkstücken aufgebracht werden. Anreißwerkzeuge müssen über eine lange Haltbarkeit verfügen und sind daher gehärtet oder bestehen teilweise aus Hartmetall.

Zugehörige Themen

Präzision für die passgenaue Markierung und Linienführung

Anreißwerkzeuge sind Hilfswerkzeuge, die im Holz- und Metallbau eingesetzt werden, um maßgeschneiderte und präzise Schnitte und Markierungen zu erstellen – etwa für Holzverbindungen oder zur Kennzeichnung von Schneidepunkten an Metallteilen.

Angerissen werden kann mit einem Bleistift oder mit speziellen Markierungswerkzeugen, wie der Reißnadel, dem Reißzirkel oder dem Höhenreißer. Um die Führung der Anreißwerkzeuge zu erleichtern und damit keine Unebenheiten die Arbeit behindern, werden Höhenreißer unter Verwendung eines Anreißtischs eingesetzt. Dieser sorgt für Stabilität und macht damit eine exakte Ausführung der Markierungen möglich. Höhenreißer gibt es analog oder in digitaler Ausführung.

Im Präzisionsbau wird zur Bestimmung des Lots oder von Winkeln mithilfe geometrischer Berechnungen in der Arbeitsvorbereitung gearbeitet, oftmals werden hier bereits mehrere Anreißpunkte oder -linien markiert. Zu beachten ist beim Anreißen von Werkstücken, dass das Werkstück unbeschädigt bleibt. Bei empfindlichen Oberflächen, die nicht beschädigt werden dürfen, werden zum Anreißen meist Bleistift oder Kreide eingesetzt, um Kerben zu vermeiden. Bei weichen Materialien, wie bei Aluminium im Flugzeugbau, darf deshalb nicht mit Reißnadeln gearbeitet werden.