Kommissioniertechnik

Kommissioniertechnik

Moderne Kommissioniertechnik für einen effizienten Lagerbetrieb

Bei der Kommissionierung kommt es in erster Linie auf die technische Ausstattung im Lager an. Wer seine Prozesse effizient steuern möchte, kann auf neueste technologische Errungenschaften zurückgreifen, die den Prozess der Kommissionierung immer weiter vereinfachen. Trotzdem gilt, dass der Anspruch an die Kommissioniertechnik an den eigenen Bedarf angepasst wird.

Sinnvolle Hilfsmittel zur Unterstützung der Kommissionierung

Bei der Kommissionierung - egal, ob beim Versandhandel oder in der Produktionsstätte - unterscheidet man hauptsächlich zwei Herangehensweisen:

• Manuelle Kommissionierungsmodelle,
• Maschinelle Kommissionierungsmodelle.

Kleine Lager mit einem geringen Warenumschlag kommen unter Umständen mit einfachen Hilfsmitteln wie Rollenbahnen und vergleichbarer statischer Lagertechnik aus. Eine clevere Anordnung der einzelnen Stationen kann den Arbeitsaufwand deutlich verschlanken und so zu einer echten Zeitersparnis führen.
Platzsparend angeordnete Regalsysteme mit einer nachvollziehbaren Reihenfolge der Fächer helfen ebenso beim Beschleunigen der Kommissionierung wie die Verkürzung bzw. Vereinheitlichung von Transportwegen. Müssen die Teile nur geringe Distanzen überwinden, verringert sich automatisch der Zeitbedarf.
Ist der Warenverkehr im Lager jedoch höher, sollte über eine maschinelle Unterstützung der Kommissionierer oder über die komplette Automatisierung des Prozesses nachgedacht werden. Mögliche technische Hilfsmittel sind z. B.:

• Systeme mit Spracherkennung,
• Fahrerlose Beförderungswagen.

Teilweise werden diese beiden modernen Techniken auch in Kombination genutzt. Der Kommissionierer muss dann nur noch die gewünschten Teile benennen und eine Maschine erledigt den Rest.