Ergebnisse für

Verpackungen

Antwortet zuverlässig
Geprüft
Top-Partner
DE-50321 Brühl
Lingemann GmbH
Antwortet zuverlässig
Geprüft
Top-Partner
DE-45896 Gelsenkirchen
JB Handelswelt Janine Bernecker
Antwortet zuverlässig
Geprüft
Top-Partner
DE-72555 Metzingen
wurster druck + verpackung gmbh
portfolio Zum Portfolio
Geprüft
Top-Partner
DE-42651 Solingen
Brangs + Heinrich GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
Top-Partner
DE-63165 Mühlheim
Tillmann Verpackungen GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-46348 Raesfeld
Schmidt Verpackung Inh. Jonathan Schmidt
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-79364 Malterdingen
Arno Marx GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-30916 Isernhagen
Deisterwelle Wellpappenwerk GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-31303 Burgdorf
Pro-Verpackungen
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-70771 Leinfelden-Echterdingen
Antalis Verpackungen GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-67273 Weisenheim am Berg
Rudolf Klojer GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-04617 Rositz
Thüringer Fiber-Trommel GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-63110 Rodgau
Seufert Gesellschaft für transparente Verpackungen mbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-15344 Strausberg
OHLRO Hartschaum GmbH
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-88299 Leutkirch
Druckerei Walter Sauter GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-73431 Aalen
ISO-Chemie GmbH
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-59757 Arnsberg
Cosack GmbH & Co KG Druck und Verpackung
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-35708 Haiger
Enviro Group GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-08451 Crimmitschau
Maier & Cie. Kunststofftechnik GmbH
Antwortet zuverlässig
Geprüft
LI-9486 Schaanwald
ELITEC AG
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-66663 Merzig
Kleemann GmbH
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-71522 Backnang
Bittner GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-70771 Leinfelden-Echterdingen
Knüppel Verpackung GmbH
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-72270 Baiersbronn
colordruck Baiersbronn W. Mack GmbH & Co. KG
portfolio Zum Portfolio
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-48683 Ahaus
MEDIAHAUS - Connect your Brand
Antwortet zuverlässig
Geprüft
DE-22089 Hamburg
ANPAK Superpackage GmbH
Antwortet zuverlässig
Geprüft
CH-9652 Neu St.Johann
Primcut AG Druck & Verarbeitung
Antwortet zuverlässig
Geprüft
AT-1140 Wien
Mc Pack GmbH
portfolio Zum Portfolio

Packmittel zur Verpackung von Produkten

Als Packmittel bezeichnet man Erzeugnisse, die zur Verpackung anderer Produkte verwendet werden. Typische Packmittel sind zum Beispiel Tüten, Säcke, Schachteln, Kartons, aber auch Flaschen, Deckel, Papier, Folien und Blister. Verpackungsmittelhersteller haben sich mit zahlreichen Produkten darauf spezialisiert, den vielen unterschiedlichen Ansprüchen ihrer Kunden gerecht zu werden.

Packmittel sind eine wichtige Komponente beim Warenschutz

Packmittel sind ein wichtiges Thema in der Konsumgüterindustrie. Sie schützen die Waren beim Transport zwischen Hersteller und Händler und dienen oft zusätzlich als Werbeträger für den Kunden. Primärpackmittel eigenen sich für den Einsatz mit direktem Lebensmittelkontakt oder Arzneimittelkontakt. Sie sind aus lebensmittelechten Materialien hergestellt wie speziellen Kunststoffen, Metallen oder Glas und unterliegen strengen Qualitätsvorschriften. Sie wirken Verunreinigungen entgegen und sorgen für den Erhalt von Qualität und Frische.

Für den industriellen Versand von Waren werden spezielle Umverpackungen benötigt wie zum Beispiel Blister, Folien, Packpapier oder Kartonagen. Ein beliebtes Füllmittel ist Styropor. Eine umweltfreundliche Alternative stellt der Einsatz von Holzwolle dar. Packmittel können auch als Förder- oder Lagerhilfe benutzt werden. Das ist beispielsweise bei Paletten oder Gitterboxen der Fall. Für hochpreisige Güter wie Schmuck oder teure Kosmetika werden Packmittel eigens designt.

Verpackungen im Alltag

Verpackungen sind heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Packstoffe, Packpapiere und andere Packhilfsmittel schützen das Packgut vor Verderb und Qualitätseinbußen, ermöglichen Selbstbedienungssysteme und unterstützen die rationelle Lagerung, Be- und Entladung sowie einen effizienten Transport. Außerdem enthalten sie oftmals wichtige Informationen zum verpackten Produkt.

Schützen Sie Ihre Waren mit Verpackungen

Verpackungen sorgen dafür, dass Waren nicht beschädigt oder verschmutzt werden. Sie helfen die Losgrößen zu konfektionieren und stellen einen einfachen Transport sicher. Im Lebensmittelbereich und bei Medikamenten gewährleisten sie den Schutz der verderblichen Ware vor Verunreinigungen. Intelligente Verpackungen können die Haltbarkeit eines Produktes sogar erhöhen. Der Trend geht zu immer individuelleren Verpackungen, die dem Alleinstellungsmerkmal des Produktes gerecht werden. Durch die Digitalisierung im Zuge der Industrie 4.0, können Verpackungen noch individueller direkt vom Fließband produziert werden.

Materialien im Bereich Verpackungen

Verpackungen können aus unterschiedlichen Werkstoffen bestehen. Diese Werkstoffe heißen Packstoffe. Dazu zählen Papier, Kunststoff, Glas, Metall und Textil. Packhilfsmittel dienen dazu, Waren in Umverpackungen vor Verrutschen oder Schlägen zu schützen. Zu Packhilfsmittel zählen Styroporchips, Styropor, Wellpappe und Kartonagen.

Schutz beim Transport und vor Lagerschäden: Hülsen

Hülsen bieten optimalen Schutz vor Transport- und Lagerschäden der Ware. Es handelt sich dabei um feste Hüllen, die sich befüllen lassen. Hülsen verhindern z. B. das Knicken von Lichtpausen, Zeichnungen und Postern beim Versand. Die Vielfalt der Hülsen ist groß. So gibt es zum Beispiel spiralgewickelte Hülsen für die Papier-, Textil- und Folienindustrie, Hülsen für Verpackung und Versand, Hülsen für die Druck- und Etikettenindustrie oder auch Hülsen für besondere Anwendungen

Hülsen – vielseitiges Packmittel für Versand und Produktpräsentation

Hülsen aus Hartpapier oder Metall eignen sich aufgrund ihrer formstabilen Konstruktion ausgezeichnet für die Verpackung und den Versand empfindlicher Produkte. Außerdem zeichnen sich die zylinderförmigen Verpackungen durch ihre preiswerte Fertigung und ihr geringes Gewicht aus. Ein gutes Beispiel für den Einsatz dieser Packmittel bieten Lieferanten für Lippenstifthülsen. Sie entwickeln hochwertige, gut durchdachte Schutz-Hülsen für diese speziellen kosmetischen Produkte. Hülsen für Lippenstifte schützen diese empfindlichen Waren vor Transportschäden durch mechanische Beeinträchtigung. Außerdem ermöglichen sie eine einfache und ansprechende Produktpräsentation. Auch für die Lagerung und den Versand von Papierprodukten wie Magazine, Poster oder Folien sind Hülsen aus Papier oder Metall ideal. Außerdem gibt es für Werbezwecke und Präsentation sogenannte Dekor-Hülsen mit individuell gestalteter Außenbahn. Diese Packmittel eignen sich je nach Verarbeitung für Werbegeschenke als auch zur Aufbewahrung von Textilien, Wasch- und Pflegeartikeln oder Lebensmitteln.

Schutzmaterial für Verpackungen und Füllmaterial in Verpackungen

Schutz- und Füllmaterial haben eine wichtige Bedeutung bei der Verwendung von Verpackungsmaterialien. Als Sekundärverpackung und im Versandhandel schützen Kunststoffe, Papier und Holz als Füllmaterial Verpackungen, in denen sich fragile Waren befinden. Schutzmaterial für Verpackungen schützt die Primärverpackung einzelner Produkte oder fasst gleichzeitig mehrere Produkte zu einer größeren Verpackungseinheit zusammen.

Schutz- und Füllmaterial schützt Produkte in Verpackungen

Insbesondere wenn Produkte einzeln oder in größeren Mengen in Kartons, Kunststoffboxen oder Holzkisten verpackt werden, kommt dem Schutz jedes einzelnen Produktes eine wichtige Bedeutung zu. Würden Stückgut oder Behälter mit Flüssigkeiten und Schüttgut in einer Box oder Kiste Bewegungsfreiheit haben, ohne geschützt zu sein, können sie erheblichen Schaden nehmen oder sogar vollständig zerstört werden. Um dies zu verhindern, dient Füllmaterial in Verpackungen, wie etwa:

  • Verpackungschips aus Recyclingmaterial
  • natürliche Holzwolle
  • Packpapier und Papierschnitzel
  • Luftpolsterfolien und Luftpolsterkissen

Das Füllmaterial in Verpackungen wird entweder in Hohlräume gefüllt oder umgibt direkt jedes Produkt. Spezielles Schutzmaterial für Verpackungen ist dazu gedacht, Produkte innerhalb der Verpackung vor Verunreinigungen oder Beschädigungen zu schützen, besonders in Form von:

  • Kunststofffolien
  • Luftpolsterfolien
  • Papier-Noppenfolien
  • Packpapier

Nicht zuletzt kann die Verpackung selbst durch eine Folie vor möglichen Schäden durch eindringende Feuchtigkeit oder Verschmutzungen bewahrt werden, wenn zum Beispiel Pappkartons zusätzlich mit einer Folie versehen werden. Schutz- und Füllstoffe gelten grundsätzlich als nachhaltige Verpackungsmaterialien, da sie häufig wiederverwendbar sind. Das gilt insbesondere für Verpackungschips aus abbaubarem und recycelbarem Polystyrol.

Einlagen und Aufteilungsmittel für Verpackungen

Einlagen für Verpackungen sind vielfältig einsetzbar in der Verpackungstechnik: als Aufteilungsmittel in Verpackungen oder für auf Paletten gepackte Waren im Lager sowie zur Sicherung des Transports. Als Teil der fertigen Verpackung schützen und präsentieren sie hochwertige und empfindliche Waren in einem Arbeitsgang.

Schutz und Präsentation in einem Produkt

Einlagen für Verpackungen sind aus Pappe, Kunststoff oder weichen Schaumstoffen gefertigt. Sie geben empfindlichen Waren und hochwertigen Produkten sicheren Halt und sorgen gleichzeitig für eine ansehnliche Warenpräsentation. Damit verschiedene Teile eines Produktes sich nicht auf dem Transport gegenseitig beschädigen, sind Aufteilungsmittel in Verpackungen unumgänglich. Die Bandbreite reicht von der sicheren Verpackung elektronischer Geräte bis zur gekonnten Präsentation edler Düfte und hochwertigen Bestecks. Viele Hersteller bieten neben den verschiedenen Einlagen für Verpackungen auch eine ausführliche Beratung bei der Auswahl der optimalen Aufteilungsmittel für Verpackungen an. Auch die Fertigung von Kleinmengen für limitierte Produktlinien und Aktionswaren ist möglich. Polystyrol ist ein beliebter Werkstoff für Einlagen in Verpackungen. Er lässt sich leicht individuell formen, erhöht das Transportgewicht kaum und gewährt einen zuverlässigen Schutz vor Stößen. Pappe ist ähnlich gut einsetzbar: Das höhere Gewicht gleicht sich durch die Recyclingfähigkeit aus. Tiefgezogene Aufteilungsmittel mit Stoffbezug dagegen sind besonders beliebt zum Schutz und zur Präsentation hochwertiger Waren wie Uhren und Schmuck sowie anderer Geschenkartikel.

Sprühaufsätze und Entnahmemittel als Teil der Verpackung

Entnahmemittel wie Sprühaufsätze geben der Verpackung von Flüssigkeiten den letzten Schliff. Eine hochwertige Entnahmemöglichkeit sorgt für Komfort und erreicht eine hohe Akzeptanz beim Verbraucher. Auf dem Markt sind Entnahmemittel für jede Art von Verpackung erhältlich - vom Sprühaufsatz über Pumpspender bis hin zum Tropfer.

Die richtigen Entnahmemittel für jede Anforderung

Die Anforderungen an Entnahmemittel für Verpackungen von Flüssigkeiten sind sehr vielfältig. Bei Medikamenten stehen die genaue Dosierbarkeit und eine einfache und sichere Anwendung im Vordergrund. Hier sind Tropfer, Pipetten und Pumpsprühköpfe eine bewährte und beliebte Lösung. Vitop-Zapfhähne für Bag-in-Box-Verpackungen sind nicht nur im B2B-Bereich beliebt. Immer mehr Anbieter suchen solche Lösungen für die umweltfreundliche und hygienisch einwandfreie Verpackung von Getränken aller Art. Sprühpistolen sind besonders flexibel einsetzbar, während Roll-on-Entnahmevorrichtungen bei der Körperpflege eine große Rolle spielen. Für Sprühdosen sind Caps mit verschiedenen Düsen verfügbar, die maßgeschneidert zur Verwendung des Produkts passen. Eine ansprechend und durchdacht designte Verpackung, die den Gebrauch des Inhalts erleichtert, sichert einen deutlichen Wettbewerbsvorteil:

  • mehr Aufmerksamkeit im Regal
  • Vorteile gegenüber ähnlichen Produkten mit weniger komfortabler Handhabung
  • hohe Akzeptanz beim Kunden
  • Treue zum Produkt
  • Erzielen einer höheren Marge

Einkäufer erhalten hier einen Überblick über die verschiedenen Anbieter und finden schnell und zielgerichtet den passenden Lieferanten für jedes Projekt.

Verpackungslösungen für individuelle Anforderungen

Die Produktverpackung ist ein entscheidender Kostenfaktor in der Industrie und wirkt sich auch im Handel auf die Endpreise vieler Produkte aus, insbesondere wenn es sich um Frischwaren oder Schüttgüter handelt, die am Point of Sale einzeln oder in kleinen Mengen verpackt werden. Obwohl Verpackungen wichtige Funktionen erfüllen, bestehen Möglichkeiten für effiziente und kostensparende Verpackungslösungen.

Entwicklung von intelligenten Verpackungslösungen

Die Funktionen von Verpackungen sind sehr vielschichtig. Für den Verkauf soll eine Verpackung attraktiv gestaltet sein und so das Interesse des Verbrauchers wecken. Das Produkt wird durch die Verpackung ansprechend präsentiert, gleichzeitig aber auch vor Beschädigungen und Verunreinigungen geschützt. Für den Transport sollen Verpackungen ein möglichst geringes Gewicht und ein kleines Packmaß aufweisen, für die Umwelt sollen sie biologisch abbaubar oder doch zumindest recyclingfähig sein.

Individuelle Verpackungslösungen, die all diese Vorgaben erfüllen, zählen zu den Herausforderungen des Verpackungswesens. Verpackungsberater und Verpackungsentwickler verfügen über ein fundiertes Fachwissen und einen Überblick über die Anwendbarkeit der verschiedenen Verpackungsmaterialien. Individuelle Verpackungslösungen beziehen sich auf Einzelanforderungen zur Verpackung speziell angefertigter technischer Produkte sowie auf den Bedarf von Serienverpackungen für viele Branchen. Unternehmen der

Verpackungsindustrie bieten ein breites Spektrum an verschiedenen Verpackungsmaterialien an, das für spezielle Anforderungen optimal kombiniert wird. Falls erforderlich, entwickeln Verpackungsunternehmen vollständig neue Verpackungslösungen, die ausgezeichnet auf einzelne Produkte abgestimmt sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein empfindliches Lebensmittelprodukt, exklusive Kosmetik oder industrielle Fertigungsanlagen handelt.