Unternehmen
Leitende Mitarbeiter
Geschäftsführung:Herr Manuel Lipp
Marketingleitung:Herr Volker Staffendt
Technische Leitung:Herr Matthias Kuck
Verkaufsleitung:Herr Klaus Irrgang
Referenzen
LIPP Gasspeicher

Die Gasproduktion in biologischen Prozessen ist nicht kontinuierlich und erfordert vor einer Gasverwertung (z. B. in einem Blockheizkraftwerk) oftmals einen Gasspeicher. Dadurch können Schwankungen der Gasproduktion ausgeglichen und Ausfallzeiten für Reparatur- und Wartungsarbeiten am Blockheizkraftwerk überbrückt werden. Wichtige Kriterien für den Bau und Betrieb von Gasbehältern sind neben einer hohen Funktions- und Betriebssicherheit auch Aspekte wie Investitions- und Wartungskosten.

LIPP Schüttgutsilos

Die Lagerung von Schüttgütern in einem Schüttgutsilo soll kostengünstig, gleichzeitig sicher sein und eine problemlose Integration in Produktionsabläufe ermöglichen. Die LIPP®-Doppelfalz-Technologie und die geschweißten LIPP® Tanks erweisen sich als besonders geeignet für die Lagerung von Schüttgütern aus Industrie und Landwirtschaft. LIPP® Silos erreichen eine hohe Stabilität, sie sind absolut undurchlässig und schützen das Schüttgut gegen Feuchtigkeit.

LIPP Pufferspeicher mit Volumen von 80 bis 3.000 m³

Um Wärme von Biogasanlagen, Biomasseheizkraftwerken, Solaranlagen oder anderer Wärmequellen effektiv zu nutzen ist eine sinnvolle Zwischenspeicherung Grundvoraussetzung. Der LIPP® Pufferspeicher mit flexibler Größe bietet hierzu die optimale Lösung. Die Behälter werden im bewährten LIPP®-Doppelfalzsystem oder mit der LIPP® Schweißtechnik vor Ort gefertigt. Die Speicher arbeiten hierbei im drucklosen Bereich mit einer Betriebstemperatur von bis zu 95° C und sind für den Betrieb mit Heizungswasser

LIPP Biogasanlagen seit 1971

LIPP Biogas-Fermenter bis 10.000 m³ Faulraumvolumen Bereits 1971 stellte das Unternehmen erste Überlegungen zu alternativen Energiequellen an. Als Reaktion auf die damalige Ölkrise wurden Versuche auf dem familieneigenen Gutshof gestartet, bei denen die Silos erstmals als Fermenter benutzt werden. Unterstützt durch die Universitäten Weihenstephan und Hohenheim gelingt es, aus organischen Stoffen Energie zu gewinnen.

LIPP Flüsssigkeitsbehälter

LIPP Flüssigkeitsbehälter von 40 bis 10.000 m³ Industrie und Kommunen verlangen fachgerechte Lösungen für den Behälter- und Anlagenbau, für die Lagerung und Behandlung von Flüssigkeiten sowie Flexibilität bei der Größe und der Werkstoffwahl. LIPP bietet Systemlösungen für unterschiedlichste Anwendungen. LIPP ist Fachbetrieb nach §19 des Wasserhaushaltsgesetzes und achtet besonders auf die Langlebigkeit seiner Produkte, auf eine fachgerechte Ausführung und eine solide Verarbeitung bis ins Detail.

LIPP Trinkwasserbehälter aus Edelstahl

LIPP Trinkwasserbehälter mit einem Volumen von 50 bis 3.000 m³. Durch das automatisierte Schweißverfahren von hochlegierten Edelstählen nach dem LIPP System, können Behälter bis zu einer Größe von 3.000 m³ angeboten werden. Die Vor-Ort-Fertigung vom 'laufenden Band' ermöglicht dabei die Erstellung innerhalb kürzester Zeit. Die Projektrealisierung erfolgt durch qualifiziertes Fachpersonal in Fertigung und Montage. Als Zubehör werden nur hochwertige Anlagenteile eingesetzt.

Ihre direkten Ansprechpartner
Ansprechpartner für: Apparate und Behälter aus EdelstahlBehälter aus SonderwerkstoffenBehälter für AbwasseraufbereitungsanlagenBiogasanlagenFlüssigkeitsbehälterGasbehälterGüllebehälterKlärschlammbehälterPufferspeicher (Wärmespeicher)Schüttgutbehälter
Herr Klaus Irrgang (Verkaufsleitung)
Ansprechpartner für: LöschwasserbehälterTrinkwasserspeicherbehälter
Herr Matthias Kuck (Technische Leitung)