Hersteller, Dienstleister, Großhändler und Händler im B2B bei „Wer liefert was“
Suchen nach:

6 Anbieter für „Dispersionsfarben“ in Sindelfingen

 
Anbieterdetails
Land
6
Standort

Standortfilter zurücksetzen

Lieferantentyp
2
1
3
3

Unter der Bezeichnung Dispersionsfarben sind gegenwärtig verschiedene Sortimente an Anstrichen zu finden. Deshalb zählt die Dispersionsfarbe zu den am weitesten verbreitetsten Farbarten.  Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Arten von Dispersionsfarbe, wie die aus Kunstharzen bestehende Farbe, die Silikatdispersionsfarbe (auch als Wasserglas- oder Mineralfarbe bekannt) und die Naturdispersionsfarbe. Jedes Produkt hat sowohl Vorteile als auch Nachteile und bedarf in der Regel einer professionellen Auswahl und einzelnen Informationen. Grundsätzlich können Dispersionsfarben in Innenräumen und als Außenanstriche eingesetzt werden. Für ein voneinander abweichendes Verhalten in puncto Beständigkeit gegen Abrieb an der Wand und gegen Feuchtigkeit sorgen die Nassabriebklassen.

Was steckt hinter der Dispersionsfarbe?

Die Dispersionsfarben setzen sich aus mehreren Substanzen zusammen, die sich als Farbpigmente, Bindemittel und Wasser darstellen. Da die Farbpigmente eigentlich nicht mit Wasser mischbar sind, muss das Bindemittel hinzugefügt werden. Dieses trägt zur Löslichkeit der farbigen Stoffe bei. Ist die Dispersionsfarbe aufgetragen, kommt es durch Luft und Wärme zu einer Verdunstung, also zum Entweichen des Wassers aus der Farbschicht, sodass lediglich der Komplex aus Bindemittel und Farbe zurückbleibt. Als Bindemittel kommt überwiegend Polyvinylacetat, Styrol, Acrylat oder Polyvenylpropionat zur Verarbeitung. Ein Nachteil einiger Dispersionsfarben liegt darin, dass ein Verkleben mit dem Untergrund nicht immer ausgeschlossen werden kann. Eine Dispersionsfarbe ist eine kostengünstige Alternative gegenüber teuren Farbversionen und gleicht gleichzeitig kleine Unebenheiten aus. Eine Dispersionsfarbe hat nennenswerte Vorteile. Eine aus Naturharzen gewonnene Dispersionsfarbe weist eine schnelle Trocknung und eine hohe Wischfestigkeit auf. Sie ist ideal für das Streichen von Gipskarton. Eine Kunstharz-Dispersionsfarbe lässt sich einfach auftragen und hat eine ausgezeichnete Deckkraft.