5 Lieferanten für „Heizölzusätze“ in München

 
Land
5
Standort
Lieferantentyp
4
2

Durch die gezielte Beimischung von Heizölzusätzen, die häufig auch als Additive bezeichnet werden, können die spezifischen Eigenschaften des Heizöls effektiv verbessert werden. Bereits in der Raffinerie wird das Heizöl durch verschiedene Zusätze veredelt. Hierdurch wird zum Beispiel dieFließfähigkeit des Öls gesteigert. Durch das spätere Hinzufügen verschiedener Heizölzusätze soll in den meisten Fällen der Wirkungsgrad einer Ölheizung optimiert werden. Die Verwendung von Heizölzusätzen kann das Heizen mit Öl umweltfreundlicher machen, da sich der Ölverbrauch auf dieseWeise reduzieren lässt. So lassen sich langfristig die Heizkosten senken. Es sollte jedoch genau darauf geachtet werden, die geeigneten Heizölzusätze zu wählen, damit die gewünschten positiven Eigenschaften realisiert werden können. Je nach spezifischer Eigenschaft des Zusatzstoffes unterscheidet man verschiedene Arten von Heizölzusätzen.

Die verschiedenenHeizölzusätze

Als Stabilitätsverbesserer bezeichnet man Zusatzstoffe, die der Entstehung unerwünschter Alterungsprodukte bei längerer Lagerungoder Erhitzung vorbeugen sollen. Durch die Ablagerung der Alterungsprodukte im Inneren des Brenners kann es zu Störungen der Heizungsanlage kommen. Verbrennungsverbesserer reduzieren die Rußbildung und tragen auf diese Weise zu einer Optimierung des Verbrennungsprozesses bei. Mit dem Einsatz von Geruchsüberdeckern lässt sich der unangenehme Geruch des Heizöls zuverlässig neutralisieren. Sinnvoll kann auch die Zugabe spezieller Metalldeaktivatoren sein, mit denen die negativen Auswirkungen der Metallionen im Heizöl reduziert werden können. Auf diese Weise lässt sich derAlterungsprozess des Öls verlangsamen. Sogenannte Pumpenschutzadditive erhöhen die Schmierfähigkeit des Heizöls und gewährleisten eine gleichmäßige Schmierung der Pumpe. Das trägt zu einer Schonung der Pumpe bei underhöht so die Haltbarkeit.