Durchschusshemmende Platten aus UHPC Beton

Mit 7 cm Dicke durchschusshemmend nach VPAM PM 2007 Fassung 2 PM9, geeignet für Fassaden, sowohl im Neubau als auch zur Ertüchtigung bestehender Gebäude

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

durcrete „shot“ ist eine spezielle Betonrezeptur für schlanke, nichtbrennbare, beschusshemmende Fassaden und Wandverkleidungen. Die Technologie beruht auf stahlfaserbewehrten Ultra-High-Performance Concrete oder kurz UHPC mit dem Bindemittel Nanodur Compound 5941 grau der Dyckerhoff GmbH. Als vorgehängte, hinterlüftete Fassade nach DIN 18516-5 mit Betonwerkstein nach DIN V18500 ist die Bauweise bauaufsichtlich geregelt und es sind keine speziellen Genehmigungen erforderlich. Es sind geschosshohe Platten möglich, welche mit bewährten Befestigungssystemen für Naturstein (Mörtelankern oder Schienensystemen) an der tragenden Konstruktion befestigt werden. Paneele aus durcrete „shot“ können auch ohne besondere Nachweise als großformatig aufgemauerte Außenwandbekleidung auf Aufstandsflächen ausgeführt werden. Beide Bauweisen sind vor allem für die Ertüchtigung bestehender Gebäude interessant. Im Neubaubereich können Sandwichelemente oder geschosshohe und raumbreite vorgehängte Fassadenplatten verwendet werden. Aufgrund der besonderen, von DIN EN 206/EC2 abweichenden Bestandteile der Rezeptur, ist hier eine Zustimmung im Einzelfall erforderlich.

durcrete GmbH

Maschinenbetten aus zementgebundenem Mineralguss. Schussfeste Fassaden aus Ultra-High-Performance-Concrete UHPC. Hochfester Quellvergussmörtel durfill für Verbundkonstruktionen im Maschinenbau.

Video