Geprüfte Firmen besitzen vertrauenswürdige Kontaktdaten und aktuelle Profile
Geprüft-Filter aktivieren
Top-Partner
  • DE 78532 Tuttlingen
Die CHIRON Group mit Sitz in Tuttlingen ist Spezialist für CNC-gesteuerte, vertikale Fräs- und Fräs-Dreh-Bearbeitungszentren...
11 Zertifikate
  • · DIN EN ISO 14001:2004
  • · DIN EN ISO 9001
  • · DIN EN ISO 50001
  • · VDA 6.4
  • · OHSAS 18001
  • · DIN EN ISO 9001:2008
  • · DIN EN ISO 9001:2015
  • · DIN EN ISO 14001:2015
  • · DIN EN ISO 50001:2011
  • · AEO
  • · BS OHSAS 18001:2007
1000+ Mitarbeiter
1921 gegründet
  • DE 75181 Pforzheim
Wir verkaufen, vermieten und verleasen unsere MTcut Bearbeitungszentren und MTcut CNC-Drehmaschinen direkt, das heißt ohne...
1 Zertifikat
  • · CrefoZert
20-49 Mitarbeiter
  • DE 96487 Dörfles-Esbach
CNC-Bearbeitungszentren für die Holz-, Aluminium-, Composites- und Kunststoffbearbeitung
200-499 Mitarbeiter
1954 gegründet
  • DE 85652 Pliening
Takumi entwickelt und fertigt CNC-Hochgeschwindigkeits-Portalbearbeitungszentren hauptsächlich für den Werkzeug- und Formenbau...
1 Zertifikat
  • · ISO 9001:2008
100-199 Mitarbeiter
1988 gegründet
  • CH 5703 Seon
Fehlmann entwickelt und fabriziert qualitativ hochstehende Präzisions-Werkzeugmaschinen: manuelle Fräs-/Bohrmaschinen, Hochleistungs-Bearbeitungszentren...
5 Zertifikate
  • · Blue Competence
  • · D&B Rating Certificate
  • · EnAW
  • · SN EN ISO 9001:2015
  • · SN EN ISO 14001:2015
200-499 Mitarbeiter
1930 gegründet
  • DE 64367 Mühltal
Die DATRON AG produziert und vertreibt CNC-Fräsmaschinen, Dentalfräsmaschinen, Dosiersysteme, Fräswerkzeuge und Rohmaterialien...
2 Zertifikate
  • · ISO 9001
  • · DIN ISO 9001
200-499 Mitarbeiter
1969 gegründet
  • DE 78588 Denkingen
Fräs- und Drehmaschinen von Hyundai Wia....
  • DE 78056 Villingen-Schwenningen
Spezialisten für Vertikale und horizontale Bearbeitungszentren sowie CNC-Drehmaschinen Herzlich Willkommen!...
20-49 Mitarbeiter
1999 gegründet
  • DE 74360 Ilsfeld
Vertriebspartner namhafter Hersteller: Schleifmaschinen, Fräsmaschinen, CNC-Bearbeitungszentren, CNC-Drehmaschinen, Rundtaktmaschinen...
5-9 Mitarbeiter
1979 gegründet
  • DE 40699 Erkrath
Die IBERIMEX Werkzeugmaschinen GmbH ist seit den 1960er Jahren spezialisiert auf Dreh- und Fräsmaschinen für die Schwerzerspanung...
20-49 Mitarbeiter
1960 gegründet
  • AT 5020 Salzburg
Wir verkaufen, vermieten und verleasen unsere MTcut Bearbeitungszentren und MTcut CNC-Drehmaschinen direkt, das heißt ohne...
20-49 Mitarbeiter
2006 gegründet
  • DE 72622 Nürtingen
Geschäftsfelder: Horizontale Bearbeitungszentren, 5-Achs-Bearbeitungszentren, Fräs-Dreh-Zentren, Flexible Fertigungssyst...
2 Zertifikate
  • · DIN EN ISO 9001:2008
  • · VDA 6.4
1000+ Mitarbeiter
1894 gegründet
  • DE 35305 Grünberg
Wir sind spezialisiert auf die Herstellung von Präzisionsbauteilen auf CNC-Drehmaschinen, CNC-Bearbeitungszentren und CNC-Dreh-Fräszentren...
2 Zertifikate
  • · DIN EN ISO 14001:2015
  • · DIN EN ISO 9001:2015
20-49 Mitarbeiter
1956 gegründet
  • DE 58089 Hagen
Press-, Stanz- und Zieharbeiten, mechanische Bearbeitung auf CNC- Bearbeitungszentren, Punkt- und Elektroschweißen, Baugruppenmontage...
10-19 Mitarbeiter
1922 gegründet
  • CH 4800 Zofingen
Wir arbeiten mit unserem modernen, leistungsfähigen CNC Stanz-Laser-Center genau nach Ihren Anforderungen.
10-19 Mitarbeiter
  • CH 9442 Berneck
Galler Rheintal mit den Kernkompetenzen CNC-Fräsen, CNC-Drehen, Schleifen und erfüllen höchste Präzisionsansprüche zum unschlagbaren...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
20-49 Mitarbeiter
1988 gegründet
  • DE 78559 Gosheim
Stammsitz in Gosheim auf dem Heuberg im Landkreis Tuttlingen gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Fräsmaschinen / Bearbeitungszentren...
1000+ Mitarbeiter
1938 gegründet
  • DE 34308 Bad Emstal
Service) im Verkaufsprogramm: • PreMill Vertikale Bearbeitungscenter und Portalmaschinen (3 ~ 5 Achsen)  Steuerungstypen...
50-99 Mitarbeiter
1992 gegründet
  • AT 2700 Wiener Neustadt
Wir sind ein Integrativer Betrieb, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Waren und Dienstleistungen bester Qualität zu li...
8 Zertifikate
  • · DIN EN ISO 9001
  • · DIN EN ISO 14001
  • · DIN EN ISO 3834
  • · DIN EN 1090-1
  • · ISO 14001:2015
  • · ISO 9001:2015
  • · EN 1090-1:2012
  • · DIN EN ISO 3834-4
100-199 Mitarbeiter
1986 gegründet
  • DE 51789 Lindlar
CNC-Zerspanung, CNC-Fräsen, CNC-Drehen, Ultraschall- und Farb-Rissprüfungen.
1 Zertifikat
  • · CrefoZert
10-19 Mitarbeiter
2008 gegründet
  • DE 74676 Niedernhall
Das breite Sortiment der Thierbach GmbH wird abgerundet durch Tiefziehteile, Kaltumformteile, Warmumformteile, CNC Drehteile...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
10-19 Mitarbeiter
1999 gegründet
  • CH 4574 Lüsslingen
Zu den Kernkompetenzen gehört das Drehen, konventionell oder CNC-gesteuert für Klein-, Mittel- und speziell auch Grossserien...
7 Zertifikate
  • · DIN ISO 9001:2015
  • · SN EN ISO 14001
  • · DIN EN ISO 9001
  • · DIN EN ISO 13485
  • · IATF 16949:2016
  • · ISO 14001
  • · IATF 16949
100-199 Mitarbeiter
1937 gegründet
  • AT 2542 Kottingbrunn
Die Angebote der größten und zuverlässigsten CNC-Produzenten an einem Ort....
10-19 Mitarbeiter
2006 gegründet
  • DE 38723 Seesen
WEMAS ist ein mittelständischer Hersteller und verkauft weltweit CNC – Maschinen mit jährlich steigender Tendenz....
20-49 Mitarbeiter
1990 gegründet
  • DE 96528 Schalkau
Die Fachgebiete der TIRA GmbH umfassen die Entwicklung und Herstellung von Schwingprüfanlagen, Materialprüfmaschinen und...
5 Zertifikate
  • · DAkkS-Akkreditierung
  • · DIN EN ISO 3834-2
  • · DIN EN ISO 9001:2015
  • · CrefoZert
  • · DIN EN ISO/IEC 17025:2005
100-199 Mitarbeiter
1992 gegründet
  • DE 96450 Coburg
Wir fertigen hochgenaue Portalfräsmaschinen, Vertikaldrehmaschinen und Schleifmaschinen. Unsere Maschinen kommen auf der...
1 Zertifikat
  • · ISO 9001:2015
500-999 Mitarbeiter
1920 gegründet
  • CH 9050 Appenzell
Unsere Schwerpunkte: - Entwicklung und Konstruktion - Drehen, Fräsen auf CNC-Maschinen - Montage - Messen von komplexen...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2002
10-19 Mitarbeiter
1970 gegründet
  • DE 85652 Pliening
HURCO produziert Computersteuerungen und Werkzeugmaschinen für die Einzel- und Kleinserienfertigung in Branchen wie Luft...
50-99 Mitarbeiter
1982 gegründet
  • DE 85057 Ingolstadt
Tiger Lift ist ein Tochterunternehmen der Firma Paksan in der Türkei. Dabei bieten wir weitgehende Dienstleistungen rund...
50-99 Mitarbeiter
1983 gegründet
  • CH 5426 Lengnau
Fertigung von Prototypen, Einzel.- und Serienteilen.
1 Zertifikat
  • · ISO 9001:2015
5-9 Mitarbeiter
2001 gegründet

Häufig gestellte Fragen zum Thema CNC-Bearbeitungszentren

Was sind CNC-Bearbeitungszentren?

Seit 1959 fertigt die Industrie Werkstücke und Produkte mit NC-gesteuerten Bearbeitungszentren – die erste Anlage dieser Art wies eine Lochstreifensteuerung auf und stand im Reutlinger Unternehmen Burkhardt + Weber. Ein CNC-Bearbeitungszentrum (oder Fertigungszentrum) dient derKomplettbearbeitung, d. h. es kann Drehmaschine, Fräsmaschine und Bohrmaschine in einer einzigen CNC-gesteuerten Werkzeugmaschine (CNC: Computerized Numerical Control = rechnergestützte numerische Steuerung) sein.

Sei es für Prototypen, in der Nachbearbeitung von Gussteilen oder für andere Einsatzmöglichkeiten: CNC-Bearbeitungszentren steigern die Leistungsfähigkeit von Betrieben enorm. Abhängig von der Konstruktionsrichtung der Hauptachse gibt es horizontale oder vertikale CNC- Bearbeitungszentren mit unterschiedlich vielen Achsen – bis hin zu Fünf-Achs-Bearbeitungszentren. Ferner bieten sie einen automatischen Werkzeugwechsel – nacheinander ablaufende Werkzeugeinsätze, z. B. Fräsen und Bohren, wickeln die CNC-Steuerung vollautomatisch ab.

Flexible Fertigungszelle lautet die Bezeichnung für ein Bearbeitungszentrum mit einem weiteren automatischen Werkstückwechsel. Sofern eine Drehmaschine das Fundament einer solchen Anlage darstellt, ist von einem Drehzentrum die Rede. Kommt ein Werkstückwechsler hinzu, ist es eine Drehzelle. Ohne Erweiterungen basiert die Konstruktion von CNC-Bearbeitungszentren häufig auf Fräsmaschinen. Des Weiteren erweisen sich diese Anlagen im Vergleich zu Universalmaschinen und CNC-Maschinen als produktiver, jedoch auch als unflexibler. Daher sind eher für die Herstellung kleiner und mittlerer Serien gedacht. Im Bereich der Großserien- und Massenfertigung nutzen Unternehmen oft Transferstraßen, Drehautomaten oder Rundtaktmaschinen, die mit Produktivität glänzen, jedoch unflexibler als CNC-Bearbeitungszentren sind.

Wo finden CNC-Bearbeitungszentren Anwendung?

CNC-Bearbeitungszentren sind aus Handwerk und Industrie nicht mehr wegzudenken – u. a. folgende Bereiche und Branchen nutzen diese Maschinen:

  • Handwerk allgemein
  • Holz: Ein CNC-Bearbeitungszentrum für Holz ist auf Holzwerkstoffe und Massivholz ausgerichtet.
  • Metallbearbeitung, z. B. Aluminium
  • Bearbeitung von Kunststoffen, Verbundwerkstoffen, Glas und Naturstein
  • Treppenfertigung
  • Möbelherstellung
  • Fensterfertigung
  • Türenherstellung
  • Formteileproduktion
  • Innenausbau
  • Automobilindustrie
  • Luft- und Raumfahrtindustrie

Dank ihrer weitreichenden Automatisierung dienen CNC-Bearbeitungszentren der Produktion von Klein, Mittel- und Großserien, produzieren aber auch Einzelstücke. In puncto Serienfertigung zahlt sich die hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit dieser Werkzeugmaschinen aus. Gleich ob kleine, mittelständische oder große Firmen – sie alle nutzen CNC-Bearbeitungszentren.

Wo liegen die Vor- und Nachteile von CNC-Bearbeitungszentren?

Vorteile:

  • Zeitvorteil: Diezügige Produktion von Serienteilen und jeder Art von Komponenten zahlt sich für Hersteller und Kunden aus.
  • Überlegen: Aufwendige Werkstücke sind manuell nicht zu fertigen, doch CNC-Bearbeitungszentren schaffen diese Aufgabe mit Leichtigkeit.
  • Präzision: Die Maßeinhaltung bei der Herstellung wird garantiert.
  • Hoher Automatisierungsgrad: Dieser Vorteil senkt die Rüstzeiten enorm.
  • Werkzeugvorteile: CNC-Bearbeitungszentren verfügen über eine große Auswahl an Werkzeugen, außerdem profitieren Anwender von einer schnellen Werkzeugführung. So erreichen viele Modelle Werkzeugwechsel- bzw. Span-zu-Span-Zeiten unter drei Sekunden, wodurch die Taktzeiten deutlich kürzer ausfallen als bei weniger modernen Maschinen.
  • Exaktes Verfahren: Vorschub- und Schnittgeschwindigkeiten werden genau gesteuert.
  • Flexibilität der Produktion rentiert sich für Hersteller und Kunden.
  • Noch mehr Leistung: Um Kunden mehr Funktionen zu bieten, können CNC-Bearbeitungszentren-Hersteller ihre CNC-Bearbeitungszentren mit Dreh- und Kipptischen ausstatten, sodass sie mehr Achsen aufweisen. Betriebe können mit solchen modernen Modellen komplexe Dreharbeiten auf Rundtischen durchführen.

Nachteile:

  • Hohe Investition: CNC-Bearbeitungszentren sind zumindest als neue Modelle teure Anschaffungen.
  • Wartungs- und Reparaturaufwand: Diese Maschinen sind so aufwendig konstruiert, dass ihre Wartung und Reparatur schwierig ist. Betriebe müssen diese Arbeiten in vielen Fällen einem Experten überlassen.

Mehrspindelbearbeitung oder Einspindelbearbeitung?

Außer CNC-Bearbeitungszentren mit einer Arbeitsspindel kommen zunehmend solche mit mehreren Spindeln zum Einsatz, wobei es zwei, drei oder vier Spindeln sein können. Ein vierspindliges Bearbeitungszentrum – häufig in der Großserienherstellung zu finden – ist in der Lage, vier Bauteile simultan zu fertigen und somit der Einspindelbearbeitung überlegen. Sofern die Bauteile in einem Betrieb aus einem Vollmaterial gefräst werden, wird das Rohmaterial meist in zwei universellen Zentralspannwerkzeugen gehalten. In einem solchen Fall hält sich der Aufwand für die Formatumstellung in Grenzen, da der Betrieb die gleiche Spindel für sämtliche Ausführungen der Teile nutzt. Des Weiteren hat die Mehrspindelbearbeitung den Vorzug, komplexe Geometrien mit aufwendiger Bearbeitung zu unterstützen. Zudem ist durch ein Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum die gleichzeitig ablaufende Fertigung mit mehreren Spindeln machbar. Aufwendige Gussteile (etwa aus Aluminium oder Stahl) zu bearbeiten, kann Zeiträume von einigen Minuten bis einigen Stunden beanspruchen. Insgesamt betrachtet steigert die Fertigung mit Mehrspindel-CNC-Bearbeitungszentren den Durchsatz und bietet Firmen und Kunden weitaus mehr Optionen als die Einspindelbearbeitung.

Vorteile der Mehrspindelbearbeitung gegenüber Einspindelbearbeitung im Überblick:

  • Der Durchfluss pro Quadratmeter Grundfläche steigt.
  • Die Personalkosten sinken, da eine Firma durch die Mehrspindelbearbeitung weniger Maschinen kaufen muss.
  • Die Lebenszykluskosten werden reduziert.
  • Die Produktivität einer Firma steigt deutlich an.

Worauf sollte vor dem Kauf von CNC-Bearbeitungszentren geachtet werden?

Individuelle Konstruktion: Wenn Sie ein CNC-Bearbeitungszentrum kaufen möchten, finden Sie sicher einen Hersteller, der es nach ihren Anforderungen konstruiert, denn in vielen Fällen lassen sich die Werkzeuge einer Maschine leicht kombinieren.

Hightech: Bei CNC-Bearbeitungszentren handelt es sich um Maschinen der Hightech-Ära. Deshalb benötigen sie technisch erstklassige Komponenten und eine hoch effiziente Steuerung. Positiv wirkt sich für den Anwender aus, dass die Steuerung nicht verschleißt.

Kosten: Neue CNC-Bearbeitungszentren bedeuten eine hohe Investition beim Kauf, sogar gebrauchte CNC-Bearbeitungszentren können das Budget einer Firma belasten.

CNC-Bearbeitungszentren-Hersteller: Hier einige der im Markt bekannten CNC-Bearbeitungszentren-Hersteller:

  • Homag: Diese Firma produziert z. B. CNC-Bearbeitungszentren für den Innenausbau sowie die Möbel-, Fenster-, Komponenten-, Türen- und Treppenherstellung. Die Maschinen von Homag ermöglichen Verfahren wie Sägen, Bohren, Fräsen, Messvorgänge, Teilekennzeichnung und 3-D-Bearbeitung.
  • SCM-Group: Die Produkte, sprich CNC-Bearbeitungszentren, dieses Unternehmens können Sie verwenden, um Platten nach dem Nesting-Verfahren zu fertigen. Nesting (oder Verschachtelung) dient der Bearbeitung plattenförmiger Materialien wie Holz, Metall, Blech oder von Stoffen. Dabei wird der Verschnitt klein gehalten. Außerdem stehen Ihnen als Kunde der SCM-Group durch den Kauf einer Maschine Fräs- und Bohrverfahren für die Hausinnenausstattung zur Verfügung. Sie erhalten bei dieser Firma daher auch CNC-Holzbearbeitungsmaschinen.
  • IMA Schelling Group: Auch dieser CNC-Bearbeitungszentren-Hersteller produziert u. a.CNC-Holzbearbeitungsmaschinen.
  • Hedelius: Dieses Expertenteam konstruiert und fertigt vertikale Fahrständer-Bearbeitungszentren.
  • Heller: Diese Firma ist auf Vier- und Fünf-Achs-Bearbeitungszentren spezialisiert, die Lasten (Paletten oder Tische) bis zu 8.000 kg standhalten.
  • Heidenhain: Dieses Unternehmen bietet Ihnen als Kunde Komponenten wie CNC-Steuerungen oder Monitore für CNC-Bearbeitungszentren.
  • Okuma: Als Hersteller mit Hauptsitz in China hält Okuma eine breite Palette an CNC-Technologie bereit.
  • Bernardo: ein weiterer CNC-Bearbeitungszentren-Hersteller, bei dem Sie CNC-Holzbearbeitungsmaschinen kaufen können.

Lohnt sich der Kauf von gebrauchten CNC-Bearbeitungszentren?

Da der Kauf eines neuen CNC-Bearbeitungszentrums viele Betriebe vor finanzielle Hürden stellt, lautet eine allgemeine Empfehlung, eine Maschine gebraucht zu kaufen, da die Kosten für ein solches Modell deutlich niedriger ausfallen. Dem Vergleich zu Neumaschinen halten viele Anlagen aus zweiter Hand stand.

Hinweis bezüglich Fünf-Achs-Bearbeitungszentren: Die vielen Achsen beeinträchtigen die Steifigkeit der Maschine, wodurch diese empfindlich auf zu hohe Vorschübe oder besonders widerstandsfähige Werkstoffe reagieren kann. Demzufolge kann ein Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum an den beweglichen Teilen verschleißen und sollte immer wieder Kontrollen unterzogen werden. Dennoch ist es laut Expertenmeinung für Kunden nicht zu riskant, ein Fünf-Achs-Bearbeitungszentrum bei einem CNC-Bearbeitungszentren-Hersteller oder -Händler gebraucht zu kaufen.

Vertrauenswürdige Händler/ CNC-Bearbeitungszentren-Hersteller: Es ist ratsam, nur bei einem CNC-Bearbeitungszentren-Hersteller oder -Händler für Gebrauchtmaschinen zu kaufen, der ausschließlich geprüfte und verkehrsfähige CNC-Bearbeitungszentren anbietet. Wurde die zum Kauf stehende Maschine getestet und gesäubert und weist sie neue Software und ausgewechselte Komponenten (wo erforderlich) auf, steht dem Erwerb eines gebrauchten CNC-Bearbeitungszentrums nichts im Wege. Wichtig ist, dass der Hersteller oder Händler Sie als Kunde mit einem umfassenden Service begleitet.

Preise: Die Preisspanne für gebrauchte CNC-Bearbeitungszentren beginnt bei mehreren tausend Euro. Allerdings kann es vorkommen, dass Kunden für neue Modelle in diesem Bereich – abhängig von Qualität und Ausbauweise – bis zu mehreren hunderttausend Euro rechnen müssen.