44 Lieferanten für „Kerzenwachse“ in Deutschland


Land
44
Standort
Lieferantentyp
24
4
19
13

Kerzenwachs gibt es in mehreren Arten. Sie bestehen aus unterschiedlichen natürlichen oder künstlichen Ausgangsstoffen und haben unterschiedliche Härtegrade. Kerzenwachs in Verbindung mit einem Docht bildet eine Kerze.

Ausgangsstoffe von Kerzenwachs

Kerzenwachs wird zum Beispiel aus Bienenwachs, Paraffinen, Stearinen oder aus Mischungen dieser Stoffe hergestellt. Es gibt eine feste Definition für Wachse, hier nur die Kurzform: Der Stoff muss eine grobe bis feine kristalline Struktur aufweisen und bei 20 Grad Celsius knetbar, brüchig oder fest sein. Seine Farbe ist durchscheinend aber nicht durchsichtig. Bei über 40 Grad Celsius schmilzt Kerzenwachs ohne Zersetzung und ist unter leichtem Druck polierbar. Kerzenwachs wird industriell hergestellt und zur Produktion von Kerzen verwendet. Je nach Beimischung anderer Stoffe, wie ätherischer Duftöle, erzeugt das Kerzenwachs beim Abbrennen der Kerze einen angenehmen Duft, der sich im ganzen Raum ausbreitet. Kerzenwachs war früher ein wichtiges nahezu unerlässliches Produkt im Haushalt. Neben Kerzen brannten im Haus sonst nur Öl- oder Talglampen und Fackeln.

Es gibt einen Standard der das Abbrennverhalten von Kerzen regelt

Der Standard, der das Abbrennverhalten von Kerzen und Lichten regelt, ist die Norm RAL-GZ 041. Kerzenwachse, die dieser Norm entsprechen, bieten eine bestimmte Qualität, Sicherheit und Schadstofffreiheit. Kerzenwachse gibt es in den unterschiedlichsten Qualitäten. Das Gütezeichen garantiert einen Kerzenwachs mit nur minimaler Rußentwicklung, Tropffestigkeit und gleichbleibend hoher Produktqualität für daraus hergestellte Kerzen.

FAUTH + CO. KG

FAUTH + CO. KG

    Bastelfex GmbH

    Bastelfex GmbH

    Bernhard Fürst

    Bernhard Fürst

    Bettina Neef und Simone Krause

    Bettina Neef und Simone Krause

    Bienen-Ruck GmbH

    Bienen-Ruck GmbH

    Bienenhof Keil Roland Keil

    Bienenhof Keil Roland Keil