Diese Firmenprofile werden von wlw auf bestimmte Kriterien geprüft.
Zeige geprüfte Firmenprofile
Top-Partner
  • DE 89269 Vöhringen
Wir sind ein breit aufgestelltes Unternehmen der Schleiftechnologien, bestehend aus Produktion von CBN- und Diamantschle...
2 Zertifikate
  • · DIN EN ISO 14001
  • · DIN EN ISO 9000
10-19 Mitarbeiter
1954 gegründet
Top-Partner
  • DE 29227 Celle
Unsere Mitarbeiter arbeiten in mehreren Schichten, um die Wünsche der Kunden erstklassig bedienen zu können....
4 Zertifikate
  • · DIN EN ISO 9001:2015
  • · DIN EN ISO 3834-2
  • · DIN EN ISO/IEC 17025:2005
  • · ISO 9001:2015
50-99 Mitarbeiter
1984 gegründet
Top-Partner
  • DE 72555 Metzingen
Wir sind seit über 35 Jahren ein Converter und Hersteller von Schleif-, Entgrat-, Polier- werkzeugen....
20-49 Mitarbeiter
1975 gegründet
  • DE 71723 Großbottwar
Wir Reinigen und Entgraten Bauteile mittels morderner Druckstrahlverfahren....
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
5-9 Mitarbeiter
2010 gegründet
  • DE 71737 Kirchberg
Entgraten von Bauteilen aus Metall und diversen Kunststoffen im Hochdruckeis-Entgrat- (600 x 300 x 300 mm) oder thermischen...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
20-49 Mitarbeiter
1992 gegründet
  • DE 91126 Kammerstein
Entgraten, Schleifen und Polieren von Metall- und Kunststoffteilen in Serie!
1 Zertifikat
  • · ISO 9001:2015
10-19 Mitarbeiter
1998 gegründet
  • DE 55566 Bad Sobernheim
gehören zu unserem Leistungsspektrum unter anderem das Feinschleifen, Doppel-Planschleifen sowie das Flächenschleifen und Entgraten...
3 Zertifikate
  • · DIN EN ISO 9001
  • · DIN EN ISO 9001:2015
  • · ISO 9001:2015
20-49 Mitarbeiter
1978 gegründet
  • DE 51429 Bergisch Gladbach
und mit unseren starken intentionalen Partnern , produzieren wir Anlagen im Bereich Oberflächenbehandlung, Wasserstrahl entgraten...
1 Zertifikat
  • · CE-Kennzeichnung
10-19 Mitarbeiter
2010 gegründet
  • DE 57223 Kreuztal
Dienstleister/Lohnentgratung für kryogene Entgratung (mittels flüssigem Stickstoff. Entgraten von Gummi, Kunststoffe u....
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2000
20-49 Mitarbeiter
1988 gegründet
  • DE 75392 Deckenpfronn
Wir von OTEC arbeiten ständig daran, neue Lösungen und Verfahren in der Oberflächen- und Entgrattechnik einzusetzen
5-9 Mitarbeiter
1987 gegründet
  • CH 9620 Lichtensteig
Entgraten und Oberflächenbearbeitung, Kantenbearbeitung, Polieren, Abtragen
10-19 Mitarbeiter
2004 gegründet
  • DE 76532 Baden-Baden
ARKU ist Markt- und Technologieführer der Richttechnik mit der weltweit größten Auswahl an Richtmaschinen und Bandanlage...
1 Zertifikat
  • · ISO 9001:2008
100-199 Mitarbeiter
1928 gegründet
  • DE 83620 Feldkirchen-W.
Mit dem Verfahren der kryogenen Entgratung (mittels Flüssigstickstoff) entgraten wir Formteile aus Elastomeren, Kunstoffen...
1-4 Mitarbeiter
1990 gegründet
  • DE 33689 Bielefeld
High-Speed-Entgraten, -Schleifen, -Polieren mit dem Planeten-Aggregat von TriPURIS....
1-4 Mitarbeiter
2018 gegründet
  • DE 31275 Lehrte
Edelstahl, Aluminium, Messing, Einzel- und Serienanfertigung, Apparatebau, Behälterbau, 3D-Konstruktion, Laserschneiden, Entgraten...
20-49 Mitarbeiter
1968 gegründet
  • DE 40721 Hilden
Lohnfertiger in den Bereichen CNC- Drehen und Fräsen, CNC- Innen, Außen- und Flachschleifen, Honen, Nutenziehen, Thermisches Entgraten...
1 Zertifikat
  • · ISO 9001:2015
20-49 Mitarbeiter
2005 gegründet
  • DE 85649 Brunnthal
CAD, Laserstanzen/-schneiden, Drehen, Fräsen, Entgraten, Abkanten, Biegen, Rollieren, Schweißen, Hart-/Weichlöten, Feinmechanik...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
50-99 Mitarbeiter
2003 gegründet
  • DE 42897 Remscheid
auch die Drehberarbeitung, das Anspitzen (Abdachen) von Kupplungskörpern und Synchronringen, das Diskusschleifen und das Entgraten...
9 Zertifikate
  • · ISO/TS 16949:2002
  • · DIN EN ISO 50001:2011
  • · ISO 14001:2004
  • · OHSAS 18001:2007
  • · VDA 6.1
  • · DIN EN ISO 14001:2015
  • · ISO 50001:2011
  • · IATF 16949:2016
  • · BS OHSAS 18001:2007
100-199 Mitarbeiter
1854 gegründet
  • DE 35576 Wetzlar
• Guss-Putzerei • Guss-Separation • Montage von Baugruppen • Maschinenbedienung • Nachbearbeitung von Fertigteilen: Entgraten...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
100-199 Mitarbeiter
2002 gegründet
  • DE 42719 Solingen
Unsere Zertifizierung nach ISO 9001:2015 garantiert die zuverlässige und hohe Qualität unserer Arbeit....
1 Zertifikat
  • · ISO 9001:2015
20-49 Mitarbeiter
  • DE 53783 Eitorf
Entfettung von Produktionsflächen in der Lebensmittel- und Automobilindustrie Entgraten und Schleifen als Dienstleistung...
5-9 Mitarbeiter
  • DE 74214 Schöntal
Wir verfügen über Kapazitäten, die im Bereich Engineering simultan mit unserem Kunden an den Werkstücken der Zukunft arbeiten...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
20-49 Mitarbeiter
1992 gegründet
  • DE 09212 Limbach-Oberfrohna
Wir arbeiten mit führenden Unternehmen in Europa sowie den USA zusammen und sind Zulieferer in den Bereichen: Schiffbau...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2008
10-19 Mitarbeiter
2005 gegründet
  • DE 21031 Hamburg
, z = 500 mm CNC-Rundschleifen bis ø 200 mm Feinwuchten bis ø 300 mm Oberflächenbearbeitung: Trowalisieren, Entgraten...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001
50-99 Mitarbeiter
1927 gegründet
  • DE 88433 Schemmerhofen
Hochpräzise Dreh- und Frästeile für unterschiedlichste Branchen – auch mit Quer- und Rückseitenbearbeitung. Handstücke, ...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
50-99 Mitarbeiter
1963 gegründet
  • DE 24407 Oersberg
Ansprechpartner bei Automation für Industrie- und CNC-Automatisierung, Safety Integrated Systems, für Präzisionsfinish f...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
10-19 Mitarbeiter
2011 gegründet
  • DE 75248 Ölbronn-Dürrn
Wir sind die Bechtold Group Vereinte Kompetenzen – bestehend aus vier Unternehmen und drei Marken. Ihr Partner rund um ...
2 Zertifikate
  • · DIN EN ISO 9001:2008
  • · ISO 9001:2015
50-99 Mitarbeiter
1991 gegründet
  • DE 71144 Steinenbronn
Hersteller von hochwertigen Vakuumpumpen, Linearkolbenpumpen, Belüfterpumpen, Membranpumpen, Kompressoren und Flüssigkei...
3 Zertifikate
  • · CE-Kennzeichnung
  • · HACCP
  • · ISO 14001
20-49 Mitarbeiter
1956 gegründet
  • DE 82131 Gauting
Fertigungsschwerpunkt VERZAHNUNG/SONDERVERZAHNUNGEN kleines Modul Weitere Leistungen: Drehen, Fräsen, Schleifen, Montage...
1 Zertifikat
  • · DIN EN ISO 9001:2015
50-99 Mitarbeiter
1909 gegründet
  • DE 47661 Issum
Fastems liefert intelligente Fabrikautomation rund um spanabhebende CNC Werkzeugmaschinen, wie flexible Fertigungssystem...
200-499 Mitarbeiter
1901 gegründet
  • DE 75045 Walzbachtal
Neben der Inspektions-, Abschraub- und Verschließtechnik sind wir Spezialisten in den Bereichen Lasertechnik und Sondera...
1 Zertifikat
  • · ISO 9001
20-49 Mitarbeiter
1999 gegründet

Häufig gestellte Fragen zum Thema Entgraten

Entgraten – was ist das?

Bei den verschiedensten Fertigungsverfahren, wie beispielsweise beim Drehen, Fräsen oder Stanzen, können oftmals unerwünschte Ausformungen am Bauteil entstehen. Diese machen sich durch scharfe Kanten, Splitter oder Auffaserungen an der Kontur des Werkstückes bemerkbar. Im Fachjargon werden diese scharfen, unerwünschten Ausformungen als Grate bezeichnet. Da Grate durch ihre exponierte Lage an den Werkstückkanten jedoch den weiteren Produktionsprozess sowie eine reibungslose Funktion des späteren Werkstückes beeinträchtigen können und darüber hinaus eine Verletzungsgefahr darstellen, sollten diese direkt nach ihrer Entstehung entfernt werden.

Dieser Prozess der Gratentfernung wird als Entgraten bezeichnet. Das Verfahren des Entgratens wird vor allem in den Bereichen der metallverarbeitenden und der holzverarbeitenden Industrie genutzt. Aber auch bei der Produktion und Herstellung von Werkstücken aus Kunststoff findet diese Methode ihre Anwendung. Allerdings wird der Begriff des Entgratens primär in der metallverarbeitenden Industrie verwendet.

Im Gegensatz dazu wird in der holzverarbeitenden Industrie nicht vom Entgraten, sondern vom Kantenbrechen gesprochen. Hier werden Grate meist mithilfe von Schleifpapier entfernt. Entsteht durch den Entgratungsprozess einer Kante eine Abschrägung, die maßlich in ihrer Breite und ihrem Winkel definiert ist, wird diese als Fase bezeichnet.

Welche Verfahren zum Entgraten von Metall werden von Dienstleistern angeboten?

Im Bereich der metallverarbeitenden Industrie werden von Dienstleistern in Abhängigkeit der Form, dem Material sowie der Dimension des Werkstückes unterschiedliche Methoden zum Entgraten angewandt. Dabei stehen die Dienstleister stets vor der Qual der Wahl. Denn allein in der Literatur sind heutzutage über 120 verschiedene Verfahren zum Entgraten bekannt. Um Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Entgratungsmethoden von Metall zu geben, welche in der Praxis von Dienstleistern angeboten werden, sollen die gängigsten nachfolgend kurz dargestellt werden:

  1. Bürsten – um Metall zu entgraten, bietet sich unter anderem das Bürsten an, das zu einem der gängigsten manuellen Entgratungsverfahren zählt. Hierbei kommen technische Bürsten zum Einsatz, die mit rotierenden Bewegungen über die Schnittkante des Werkstückes geführt werden. Durch diese Rotierbewegung und ihrem Besatz aus gewelltem Edelstahldraht kann der Grat ganz einfach abgetragen werden. In der Praxis findet dabei die Rundbürste am häufigsten Anwendung. Aber auch Tellerbürsten, Pinselbürsten, Innenbürsten oder Kegelscheibenbürsten werden bei diesem Verfahren verwendet.

  2. Feilen – wie schon das Bürsten, so zählt auch das Feilen zu den manuellen Entgratungsverfahren von Metall. Das Verfahren beruht dabei grundlegend auf der Anwendung eines aus Werkzeugstahl bestehenden Zerspanungswerkzeugs. Hierbei kommen häufig Feilen zum Einsatz, welche in den unterschiedlichsten Formen zum Entgraten zur Verfügung stehen. Mithilfe der Hand wird das Zerspanungswerkzeug dann mit leichten Auf-und-ab-Bewegungen über die zu entgratende Schnittkante geführt. Folglich wird überschüssiges Material abgetragen.

  3. Fräsen – beim Fräsen wird das Entgraten mithilfe eines Fräswerkzeuges durchgeführt. Dabei wird der zu entgratende Teil des Werkstückes mit dem Fräswerkzeug abgefahren, welches sich in einer hohen Geschwindigkeit um die eigene Achse dreht. Dabei wird das überschüssige Material entfernt. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, das Werkstück entlang des drehenden Fräswerkzeuges zu bewegen. Auch diese Weise dient dem Entgraten der unerwünschten Ausformung.

  4. Senkbohrer – der Senkbohrer eignet sich insbesondere zur Nachbearbeitung von zylindrischen Bohrungen, wodurch kreisförmige Ränder entgratet werden können. Dadurch entstehen an den Bohrungsenden Kegelstumpf-Oberflächen. Da hierbei nur eine geringe Materialmenge abgetragen wird, kann das Entgraten auch mit einem handgeführten Senker durchgeführt werden.

  5. Gleitschleifen – das Gleitschleifen ist in der Fachpraxis auch unter den Begriffen des Gleitspanens sowie des Trowalisierens bekannt. Bei diesem Verfahren wird das zu entgratende Werkstück in eine rotierende oder oszillierende Trommel gegeben. Dieser Trommel werden zusätzlich noch Schleifkörper sowie ein Zusatzmittel zugefügt. Mithilfe dieser Zusätze sowie der Relativbewegung der Trommel wird dann der Grat des Werkstückes abgetragen. Dieses Verfahren findet vor allem bei kleinen Werkstücken seine Anwendung. Allerdings stößt es bei einem erhöhten Anspruch an eine einheitliche Verrundung der Kontur an seine Grenzen. So werden sensible Teile wie fein geschnittene Zahnräder oder kleine Bohrungen mithilfe spezieller Durchlaufanlagen entgratet. Diese sind mit Schleifaggregaten sowie Bürstaggregaten ausgestattet, wodurch eine schonende, gleichmäßige und prozesssichere Entgratung möglich ist.

  6. Thermisches Entgraten – um äußerst dünne Grate zu entfernen, eignet sich besonders das Verfahren der thermischen Entgratung, welches auch unter den Begriffen der thermischen Entgratmethode oder dem Explosionsentgraten bekannt ist. Bei dieser Entgratungsmethode wird ein Gasgemisch einer hermetisch abgeschlossenen Entgratungskammer zugeführt. Dabei handelt es sich beim zugeführten Gemisch um Sauerstoff, welcher mit Wasserstoff, Erdgas oder Methan gemischt wird. Diese Gasmischung wird dann elektrisch entzündet, sodass es zu einer sogenannten Knallgasreaktion kommt. Hierdurch entstehen Temperaturen in einem Bereich zwischen 2500 und 3500 Grad Celsius. Mithilfe dieser Temperaturen sowie dem übrig gebliebenen Sauerstoff wird dann die Verbrennung des Grates eingeleitet. Um hierbei die Entstehung von brennbaren Dämpfen zu vermeiden, müssen die Werkstücke vor der thermischen Entgratung stets von anhaftenden Fetten sowie Ölschichten entfernt werden. Wird all dies berücksichtigt, eignet sich diese Methode besonders gut für Werkstücke, bei denen die zu entgratende Stelle schwer zugänglich ist.

  7. Elektrochemisches Entgraten – bei besonders harten Werkstoffen eignet sich zum Entgraten insbesondere die Methode des elektrochemischen Entgratens. Diese wird auch als Elysieren oder elektrochemische Abtragung bezeichnet. Dabei wird das Werkstück bei diesem Verfahren mithilfe von Elektrolyse ganz ohne einen mechanischen Kontakt zum Werkzeug entgratet. Das Entgraten erfolgt hierbei primär über einen Stromfluss, welcher über eine äußere Spannungsquelle erzeugt wird.

  8. Hochdruckwasserstrahlentgraten – das Verfahren des Hochdruckwasserstrahlentgratens wird mithilfe einer Wasserstrahlschneidemaschine durchgeführt. Dank ihres schwenkbaren Schneidekopfes ist bei dieser Methode eine 3-D-Bearbeitung des Werkstückes möglich. Folglich können auch komplizierte Formen im Raum mithilfe dieses Verfahrens leicht entgratet werden.

  9. Druckfließen – das Verfahren des Druckfließens, das mit dem Kürzel DFL abgekürzt wird, eignet sich besonders zum Entgraten von Bohrungen. Dabei wird eine abrasive Paste durch die zu entgratende Bohrung gepresst. Aufgrund des angewandten Druckes, mit dem die Paste durch die Bohrung gepresst wird, findet folglich eine Abrasion der Grate statt. Hydroerosives Schleifen Ähnlich wie beim Druckfließen findet auch beim hydroerosiven Schleifen eine Abrasion statt. Allerdings basiert diese Methode auf einer abrasiven Flüssigkeit, die mit Schleifpartikeln versetzt wird. Auch diese wird analog zum Druckfließen unter hohem Druck durch das zu entgratende Werkstück gepumpt. Neben all diesen Methoden besteht zum Entgraten von Metall zudem auch die Möglichkeit, das Werkstück in eine ätzende oder korrodierende Flüssigkeit zu tauchen. Auch das Erhitzen des Werkstückes kann zum Entschärfen von Kanten angewandt werden.

Warum sollten Metallteile entgratet werden?

Das Entgraten von Metallen dient einerseits der Minimierung der Verletzungsgefahr. Denn die scharfen Grate an der Oberfläche von Werkstücken bergen ein erhebliches Verletzungsrisiko. Folglich kann der Entstehung von tiefen Schnittwunden durch ein sauberes Entgraten vorgebeugt werden. Andererseits können bestehende Grate auch die Funktionstüchtigkeit des späteren Werkstückes deutlich einschränken. So können überstehende Ausformungen beim Endprodukt beispielsweise zu einer Passungenauigkeit oder auch einem schlechten Gewindelauf führen. Demnach dient das Entgraten auch der Herstellung einer Funktionstüchtigkeit.

Welches Entgratwerkzeug wird genutzt?

Das Entgraten von Metall kann entweder manuell oder maschinell durchgeführt werden. Dabei wird die Entgratung jeweils unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Entgratwerkzeuge durchgeführt. Für ein manuelles Entgraten kommen vor allem Entgratwerkzeuge wie verschiedene technische Bürsten oder Feilen aus Werkzeugstahl zur Anwendung. Im Bereich des maschinellen Entgratens werden primär Fräswerkzeuge, Senkbohrer, oszillierende Trommeln sowie Wasserstrahlschneidemaschinen verwendet. Hierfür sind spezielle Entgratgabeln verfügbar, die auf verschiedenen Werkzeugmaschinen, Drehmaschinen und Fräsmaschinen eingesetzt werden können.

Für das Entgraten von Bohrungen oder Konturen sind des Weiteren auch spezielle Werkzeuge in Form von Vor- und Rückwärtsentgratern verfügbar. Außerdem können Sie beim Entgraten von größeren Blechen eine Durchlaufmaschine anwenden. Bei dieser Maschine durchlaufen die Bleche ein Schleifaggregat, welches die hochstehenden Grate abschleift. Für die Wahl des Entgratwerkzeuges kann dabei generell festgehalten werden, dass, je weicher das Schleifwerkzeug gewählt wird, das Schleifergebnis im Kantenbereich desto höher ist. Die Fläche bleibt dabei vom Schleifen unversehrt.