Welche Aufgaben erfüllt das Bauwesen?

Die Bandbreite im Bauwesen reicht von der Planung über das Baurecht bis hin zur eigentlichen Bauausführung. Jedoch gibt es eine gewisse Aufgabenteilung. So konzentriert sich das Bauingenieurswesen auf die technischen und planerischen Aspekte, während sich die Mitarbeiter im Baurecht mit sämtlichen Vorschriften und gesetzlichen Regelungen rund um das Bauen beschäftigen. Die Baubiologie wiederum verfolgt einen eher ganzheitlichen Ansatz: Hier streben die Mitarbeiter den Einsatz möglichst umweltverträglicher Baumaterialien an, die für ein gutes Raumklima sorgen und im Idealfall auch die Baukosten reduzieren. Die eigentlichen Bauarbeiten werden schließlich in sogenannte Gewerke aufgeteilt und von Handwerkern ausgeführt. Auch in der eigentlichen Ausführung wirken Planer wie Architekten oder Ingenieure mit. Zum einen übernehmen sie die Bauaufsicht und überwachen die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften. Zum anderen stehen diese Experten den ausführenden Bauarbeitern bei Problemen oder Bauverzögerungen beratend zur Seite. 

Welche Voraussetzungen muss ein Mitarbeiter im Bauwesen erfüllen?

Welche Voraussetzungen Mitarbeiter im Bauwesen benötigen, hängt maßgeblich von der Art der Beschäftigung ab, die sie anstreben. Für Handwerker ist handwerkliches Geschick ebenso notwendig wie die Fähigkeit zum abstrakten Denken. Schließlich müssen sie Pläne lesen und umsetzen können. Interessenten für eine andere Tätigkeit benötigen die jeweiligen Schlüsselqualifikationen für ihren Bereich. Dazu gehören beispielsweise räumliches Vorstellungsvermögen, gutes naturwissenschaftliches und technisches Grundverständnis sowie Geschick im Umgang mit der im jeweiligen Fachbereich eingesetzten Software. Beispielsweise zeichnen Architekten ihre Pläne schon längst nicht mehr von Hand, sondern mithilfe einer speziellen CAD-Software. 

Wie sieht die Ausbildung im Bauwesen aus?

Je nachdem, welchen Beruf im Bauwesen Interessenten anstreben, absolvieren sie entweder ein Studium oder eine duale Ausbildung und gegebenenfalls eine anschließende Weiterbildung. Die duale Ausbildung dauert je nach Beruf zwei bis drei Jahre und gliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil. Die praktische Ausbildung erfolgt in einem Handwerksbetrieb, der die gesetzlichen Voraussetzungen für die Ausbildung von Lehrlingen erfüllt. Hier stehen die Auszubildenden in der Obhut eines bestellten Ausbilders oder eines Handwerksmeisters. Die theoretische Ausbildung erfolgt an einer Berufsschule. Interessenten für eine Beschäftigung im Bauwesen, die eine akademische Ausbildung erfordert, besuchen eine Fachhochschule oder eine Hochschule. Dort lernen sie im grundständigen Studium die theoretischen und praktischen Grundlagen ihres Berufes. Diese können sie in einem weiterführenden Studium vertiefen. 

Was verdient ein Mitarbeiter im Bauwesen?

Weil im Bauwesen zahlreiche Berufe vertreten sind, gibt es bezüglich der Vergütung sehr große Unterschiede. So liegt der monatliche Bruttoverdienst eines Handwerkers mit abgeschlossener Ausbildung etwa zwischen 2.400 und 3.100 Euro, während ein Vorarbeiter sogar über 4.000 Euro verdienen kann. Das Gehalt eines Architekten bewegt sich in einem Bereich zwischen 3.000 und 4.200 Euro, ein Hochbauingenieur verdient zwischen 3.000 und 5.400 Euro. 

Welche Karrierechancen haben Mitarbeiter im Bauwesen?

Die Karrierechancen sind für Mitarbeiter im Bauwesen höchst unterschiedlich. Mitarbeiter, die einen Handwerksberuf erlernt haben, können Aufstiegsweiterbildungen absolvieren und den Meistertitel erwerben. Erfüllen sie nach einer Fortbildung die landesrechtlichen Voraussetzungen für den Besuch einer Hochschule, ist ein anschließendes Studium möglich. Akademikern stehen zusätzlich Promotion und Habilitation und eine akademische Lehrtätigkeit offen. Dabei gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass Akademiker üblicherweise in der freien Wirtschaft einen höheren Verdienst zu erwarten haben als an einer Hochschule. Grundsätzlich ist Praxiserfahrung im Bauwesen ein entscheidender Faktor, um die Karriereleiter zu erklimmen. Positionen in der Bau- bzw. Projektleitung werden in der Regel an Mitarbeiter mit Berufserfahrung vergeben.

Passende Jobangebote

Powered by StepStone
Anwendungstechniker (m/w/d)
Hünnebeck Deutschland GmbH

München, Riedlingen und Gefrees
17.11.2019
Bautechniker*in für das Sachgebiet Brückenbau (m/w/d)
Stadtverwaltung Gießen

Gießen
17.11.2019
Bestandsmanager (m/w/d) am Flughafen Frankfurt
Fraport AG

Frankfurt am Main
17.11.2019
Praktikum im Bereich übergreifendes Engineering/Bauwesen (Planung und Ausführung) am Standort Neu-Ulm
EvoBus GmbH

Neu-Ulm
17.11.2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter/in (m/w/d) Fachrichtungen Architektur, Bau- oder Umweltingenieurwesen, Gebäude- / Energietechnik
Technische Universität München

München
17.11.2019
Architekt (m/w/d) für Nutzerbedarfsplanung
THOST Projektmanagement GmbH

Pforzheim
16.11.2019
Architekten oder Bauingenieur (m/w/d) als Projektleitung Bau im Wohnungsbau
Stadtbau-GmbH Regensburg

Regensburg
16.11.2019
Architekten(innen) / Bauingenieur(innen)
Stadt Chemnitz

Chemnitz
16.11.2019
Bauingenieur (m,w,d) Bauherrenseite - Infrastruktur Großprojekt - mehrjähriges Bauvorhaben
De Causmaecker GmbH - House of Consultants

Frankfurt am Main
16.11.2019
Bauingenieur (m/w/d)
Wahnbachtalsperrenverband

Siegburg
16.11.2019