Welche Aufgaben haben Mitarbeiter in der Luft- und Raumfahrttechnik?

Ein Ingenieur für Luft- und Raumfahrt steht vor der Herausforderung, Fluggeräte zu konstruieren und ihre Fertigung zu planen und zu überwachen. Zum Aufgabenbereich können ergänzend Vertrieb und Instandhaltung gehören. Hier überschneidet sich das Aufgabenfeld mit anderen Mitarbeitern aus der Luft- und Raumfahrttechnik, etwa den verantwortlichen Technikern. Zu den möglichen Tätigkeiten eines Ingenieurs für Luft- und Raumfahrt gehört auch die Verantwortung als technischer Sachverständiger oder die Erarbeitung von Richtlinien und Vorschriften für die Flugsicherheit. In der Luft- und Raumfahrttechnik setzt sich zunehmend der Trend durch, Fluggeräte nach Vorbildern aus der Natur zu gestalten. Diese Übertragung von natürlichen Eigenschaften auf technische Geräte fällt in den Fachbereich der Bionik, einer sehr jungen Wissenschaft. 

Welche Voraussetzungen muss ein Mitarbeiter in der Luft- und Raumfahrttechnik erfüllen?

Interessenten für eine Tätigkeit als Ingenieur für Luft- und Raumfahrt benötigen ein abgeschlossenes Grundstudium im Fach Luft- und Raumfahrttechnik. Für Spezial- und Führungsaufgaben in der Wirtschaft kann je nach Ausschreibung auch ein Masterstudium, eine Promotion oder Habilitation notwendig sein. Zusätzlich zu den fachlichen Kompetenzen aus dem Studium sollte ein Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik grundlegendes Interesse an Naturwissenschaften und die Fähigkeit zu interdisziplinärem Denken mitbringen.

Interessenten, die ohne Hochschulabschluss in der Luft- und Raumfahrttechnik arbeiten möchten, benötigen einen Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Dann steht ihnen eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker Luftfahrttechnik offen. Sie erfolgt nach landesrechtlichen Vorgaben an einer Fachschule und dauert zwischen zwei und vier Jahren. 

Wie sieht die Ausbildung in der Luft- und Raumfahrttechnik aus?

Im Studiengang Luft- und Raumfahrttechnik werden neben den Grundlagen des Maschinenbaus auch weitere Fächer unterrichtet. Neben naturwissenschaftlichen Inhalten handelt es sich dabei um Mathematik, Chemie und Physik sowie Werkstoffkunde, Elektrotechnik und verwandte Felder. Hinzu kommen diverse Themenkomplexe wie Strömungslehre, Luftfahrzeugbau, Luft- und Raumfahrtantriebe oder Gasdynamik, die ausschließlich in der Luft- und Raumfahrttechnik benötigt werden. Angeboten wird das Studium der Luft- und Raumfahrttechnik bundesweit an mehreren Technischen Universitäten und an Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Ein angehender Techniker Luftfahrttechnik muss eine Weiterbildung an der Fachschule absolviert haben, bevor er in der Luft- und Raumfahrttechnik arbeiten kann. 

Was verdient ein Mitarbeiter in der Luft- und Raumfahrttechnik?

Die übliche Verdienstspanne für einen Ingenieur Luft- und Raumfahrt liegt zwischen 4.209 und 5.321 Euro brutto pro Monat. Das Einkommen richtet sich nach Aus- und Weiterbildung und nach der Berufserfahrung. Die verschiedenen Arbeitgeber wie Ingenieurbüros, Behörden, Industrie, Flughäfen oder Forschungseinrichtungen zahlen unterschiedliche Gehälter. Der Techniker Luftfahrttechnik verdient im Durchschnitt zwischen 3.475 und 3.806 Euro monatlich.*

Welche Karrierechancen haben Mitarbeiter in der Luft- und Raumfahrttechnik?

Um die Aufstiegschancen zu verbessern, kann ein Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik nach dem Grundstudium ein Masterstudium absolvieren beziehungsweise die Promotion oder Habilitation anstreben. Damit qualifiziert er sich für Führungsaufgaben und hält sich die Möglichkeit für eine Hochschulkarriere offen. Eine weitere Option ist ein weiterführendes Studium wie Fahrzeugtechnik oder Luftverkehrsmanagement. Auch der Techniker Luftfahrttechnik kann seine Karriere in der Luft- und Raumfahrttechnik aktiv forcieren. Er hat beispielsweise die Möglichkeit, sich zum Technischen Betriebswirt, zum Industriebetriebswirt, zum REFA-Techniker oder zur Fachkraft für Arbeitssicherheit fortzubilden. Möglich ist auch ein grundständiges Studium in Fächern wie Maschinenbau, Luftverkehrsmanagement oder Luft- und Raumfahrttechnik. Dies bietet dem Techniker die Chance, eine Position als Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik zu erreichen.

 *arbeitsagentur.de

Passende Jobangebote

Powered by StepStone
Berechnungsingenieur (m/w/d) Bruchmechanik
Modis GmbH

Augsburg
19.08.2019
Ingenieur (m/w/d) Applikation Thermomanagement für Batterie- und klassische Kühlkreisläufe
Bertrandt AG

38440 Wolfsburg
19.08.2019
Systemingenieur (m/w/d) Luftfahrt
ALTEN Technology GmbH

Hamburg
19.08.2019
Testingenieur (m/w/d) für ADAS-Funktionen und autonomes Fahren in Wolfsburg
Bertrandt AG

38440 Wolfsburg
19.08.2019
Mechaniker (m/w/d) Reparatur und Instandhaltung
Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace

Frankfurt am Main
18.08.2019
Zulassungsingenieur (m/w/d) Lufttüchtigkeit
FERCHAU GmbH

Donauwörth
18.08.2019
Air Vehicle Operator (d/m/w)
Airbus DS Airborne Solutions GmbH

Bremen
17.08.2019
Berechnungsingenieur / Stress Engineer (m/w/d) Airbus
Whoohoo Germany GmbH

Donauwörth
17.08.2019
COST ENGINEER (M/W/D)
Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG

Hamburg, München und Augsburg
17.08.2019
ILS Manager (d/m/w)
Airbus DS Airborne Solutions GmbH

Bremen
17.08.2019