Ausstellungen: Werben und Informieren stehen im Vordergrund

Bei einer Ausstellung liegt der Schwerpunkt auf der Präsentation von Produkten. Über eine vor allem visuelle Darstellung sollen bestimmte Artikel einem ausgewählten Interessenten- oder Kundenkreis vorgestellt und ihr Absatz dadurch gefördert werden. In Form einer räumlich konzentrierten Schaustellung technischer oder wirtschaftlicher Erzeugnisse – von Nahrungsgütern über Automobile bis hin zu Maschinen und Produkten der Luft- und Raumfahrt – haben Ausstellungen vorrangig einen werbenden und informierenden Charakter. Zu den bekanntesten deutschen Ausstellungen gehören neben der jährlich in Berlin stattfindenden Internationalen Funkausstellung (IFA) auch die Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main sowie die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA). Ziel dieser Events ist in erster Linie, der jeweiligen Zielgruppe Produkte treffsicher zu präsentieren. 

 

Messen: Handeln und Verkaufen

Wer glaubt, dass Messen im klassischen Sinne nur für Fachpublikum gedacht sind, irrt. Es gibt genauso Messen, die sich auch an Verbraucher oder interessierte Besucher richten – eine Mischform ist ebenfalls möglich. So sind beispielsweise auf der Hannover Messe, der weltweit wichtigsten Industriemesse, Fachbesucher und allgemeines Publikum gleichermaßen willkommen. Insofern ist es passender, die Unterscheidung eher zwischen einer reinen Fachmesse und einer Publikumsmesse zu treffen. Doch egal, welche Form vorliegt, eines haben alle Messen gemein: Sie sind ein wichtiges Kommunikationsinstrument und dienen als gute Plattform, um neue Kunden zu akquirieren oder bestehende Kontakte zu intensivieren. Das Unternehmen kann sich mit einem Messeauftritt nach außen hin persönlich darstellen und gleichzeitig direkten Kontakt mit seinen Zielgruppen aufnehmen. Informationen zu Produkten oder Dienstleistungen können so ausgetauscht werden. 


 

 

Kongresse: Debatten und Gespräche auf hohem Niveau

Bei einem Kongress handelt es sich um eine mehrtägige Fachveranstaltung zu einem bestimmten Thema. Ein gutes Beispiel hierfür ist der jedes Jahr im November in Berlin stattfindende Wirtschaftsgipfel. Im Rahmen dieses Kongresses treffen wichtige Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft sowie Eigentümer und Geschäftsführer von Familienunternehmen, Vertreter des Mittelstandes und führende Ökonomen zusammen und debattieren über zentrale Wirtschaftsfragen.

Im Gegensatz zu Ausstellung und Messe werden bei einem Kongress in aller Regel keine Produkte, Objekte oder Konzepte präsentiert. Stattdessen handelt es sich um eine Zusammenkunft interessierter Teilnehmer, die allesamt im gleichen Themenbereich oder derselben Branche arbeiten. Erstes Ziel eines Kongresses ist also nicht Absatzförderung oder Verkauf, sondern Austausch über Neuigkeiten oder eine gemeinsame Betrachtung bestimmter Themen aus unterschiedlichen Perspektiven. 

 

Kongressmesse & Co: Auch Mischformen sind möglich

Nicht immer ist die Trennung von Ausstellungen, Messen und Kongressen so eindeutig. So finden sich durchaus Mischformen, wie beispielsweise eine Kongressmesse, ein messebegleitender Kongress oder eine Sonderschau. Von einer Kongressmesse spricht man immer dann, wenn eine Messe ausschließlich zu dem Zweck ausgerichtet wird, einen bestimmten Kongress zu ergänzen. Bei einem messebegleitenden Kongress ist die Situation umgedreht: Hier gibt es im Rahmen einer regulären oder außerordentlichen Messe einen themenbezogenen Kongress. Eine Sonderschau schließlich ist immer dann geboten, wenn im Rahmen einer größeren Messe eine (Teil-)Ausstellung zu einem bestimmten Thema gezeigt wird.

Unterm Strich kann man Messe, Ausstellung und Kongress in erster Linie anhand der verschiedenen Ziele der Veranstaltungen unterscheiden. Vor allem die Begriffe Messe und Ausstellung werden häufig synonym verwendet, obwohl sich beide Formen durch die Art der Präsentation und das Ziel des Events unterscheiden. Und bei einem Kongress geht es stets um den Austausch von themenbezogenen Informationen. Dennoch sind Mischformen wie die Kongressmesse bei Ausstellern und Besuchern beliebt – die Ergänzungen machen das Gesamtangebot einer Veranstaltung oft besonders interessant und sorgen für Abwechslung.