bauma – die Leitmesse für Bagger, Raupe und Co

Was die CeBIT für die Informationstechnologie und die IAA für die Autobranche ist, das ist die bauma für Baumaschinen. Als internationale Leitmesse lädt sie jährlich an drei Tagen im Sommer zum Entdecken und Erforschen ein. Mit moderaten Eintrittspreisen richtet sich die bauma nicht nur an Fachpublikum. Eine körperlich gute Kondition ist auf dieser Leitmesse allerdings Voraussetzung: Knapp 3500 Aussteller aus 57 Ländern erfordern eine genaue Planung des Messebesuchs. Dafür sind auf der bauma garantiert alle Hersteller von Maschinen vertreten, die in der Branche von Rang und Namen sind. Ob hocheffiziente Innovationen oder interessante Newcomer, die bauma ist das zentrale Forum für die internationale Baumaschinenbranche. 

Gutes aus zweiter Hand – die Usetec

Die USETEC ist ein Ableger der RESALE, der zentralen Messe für Gebrauchtmaschinen. Obwohl die Messe unglücklicherweise für 2016 abgesagt wurde, hat sie eine große Bedeutung. Denn so leistungsstark moderne Baumaschinen sind – sie sind stets sehr teuer. Diese Messe ist für Schwellen- und Entwicklungsländer, Startups und Existenzgründer ein Zugang zu leistungsstarker Bautechnik. Mit 313 Ausstellern und Einkäufern aus 92 Ländern war die USETEC 2015 ein beachtenswerter Erfolg. Die dreitägige Messe wird im April 2017 unter dem Namen ReTEC in Augsburg stattfinden und dort als Internationale Fachmesse die Welt der Gebraucht-Technik präsentieren. Im Jahr darauf ist Essen als Messestandort vorgesehen.

 

Spezialmesse in passender Kulisse: Die Steinexpo in Homberg

In Homberg findet alle drei Jahre eine Spezialmesse rund um Baumaschinen statt. Die Stadt hat sich für die alle drei Jahre stattfindende Messe etwas Besonderes einfallen lassen: Ein Basaltsteinbruch bietet die passende Umgebung, die präsentierten Baumaschinen unter Echtbedingungen zu betrachten. Mit knapp 50.000 Besuchern ist die Steinexpo lange kein Geheimtipp mehr. Knappe 300 Aussteller fanden 2014 zum letzten Termin der Steinexpo ihren Weg nach Homberg, die Möglichkeit, die Baumaschinen live und vor Ort zu erleben, ist das Alleinstellungsmerkmal dieser Messe. 

Mehr als nur Bagger: Die Bautec in Berlin

Die Bautec in Berlin ist eine Messe, die sich allgemein mit Bautechnik beschäftigt. Dazu gehören Lösungen und Trends in der Haustechnik und der Präsentation neuer Werkstoffe. Die Baumaschinen, allen voran die Baufahrzeuge, haben ihren festen Platz auf der Ausstellung. Neben schweren Geräten werden vielfältige Zusatzmaschinen präsentiert. Unter anderem auf der Bautec vertreten:

  • Aufzugstechnik
  • Anbaugeräte
  • Arbeitsbühne
  • Bauaufzüge und Lifte
  • Gabelstapler
  • Geräte und Maschinen für die Baustoffaufbereitung und -verarbeitung
  • Hubwagen / Hebebühnen
  • Kehrmaschinen
  • Kompressoren
  • Kräne
  • Lader
  • Pumpen
  • Verlegemaschinen  

Den Kunststein neu erfinden: Die BetonTage in Neu-Ulm

Auf der Messe „BetonTage“ dreht sich alles um den zeitlosen und in Sachen Flexibilität unerreichten Baustoff Beton. Neben einem breiten Ausstellerprogramm bietet die Messe ein großes Informationsangebot. Vorträge, Podiumsdiskussionen und ein ansprechendes Abendprogramm zum Kennenlernen der Teilnehmer untereinander werden angeboten. Das macht die BetonTage zu einer Messe mit einer angenehmen Atmosphäre. Bei der Präsentation der Baumaschinen stehen auf der BetonTage weniger die schweren Baufahrzeuge im Mittelpunkt. Vor allem werden Neuerungen im Bereich Baustoffförderung und Einbringsysteme präsentiert. 

Paradies für Eigenheimbauer: die BauExpo in Gießen

Die BauExpo in Gießen ist die größte Baumesse in Hessen. Sie beschäftigt sich primär mit Trends, Innovationen und Angeboten für Eigenheimbesitzer oder solche, die es werden wollen. Das Fachpublikum ist willkommen, grundsätzlich bedient die BauExpo aber interessierte Privatpersonen. Das zeigt sich auch in den niedrigen Eintrittspreisen. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet beispielsweise 9 Euro. Ein großer Fokus liegt auf dem Thema Energie. Ansonsten beschränkt sich das Angebot an Baumaschinen auf dieser Messe auf motorbetriebene Werkzeuge für Facharbeiter und Heimwerker. Die BauExpo findet jährlich im Frühjahr statt. 

Ein Tipp für Schnäppchenjäger: Die Usedma in Kalkar

Die Usedma in Kalkar ist wie die Usetec eine Messe, auf der Gebrauchtmaschinen ausgestellt werden. Komplette Baumaschinen aller Art werden ebenso präsentiert wie ihre hochwertigen Komponenten. Neben der Möglichkeit, nach einem günstigen Angebot Ausschau zu halten, bietet sich auch Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen. So ist das Wirtschaftsforum AFRIBOOM, das den Fokus auf den Wirtschaftsraum Afrika lenkt, als Messepartner verfügbar. Somit lassen sich leicht internationale Kontakte für den beiderseitigen Handel mit gebrauchten Baumaschinen knüpfen. 

Fazit

Baumaschinen stehen auf einigen Spezialmessen im Mittelpunkt des Interesses. Auch auf den Veranstaltungen angrenzender Branchen sind sie vertreten. Die unterschiedlichen Themen dieser Events ermöglichen es, Baumaschinen aus vielfältigen Perspektiven zu betrachten: als Investitionsobjekte auf Gebraucht- und Neuwaren-Messen, als Forschungs- und Innovationsfeld, live im Einsatz oder einfach als Arbeitsmittel.