Welche Aufgaben hat ein Vertriebsingenieur?

Weil der Ingenieur Vertrieb eine interdisziplinäre Tätigkeit ausübt, sind auch seine Aufgaben äußerst vielfältig:

  • Er zeichnet sich verantwortlich für die Planung und Gestaltung der Vertriebs-Strategie
  • Er akquiriert neue Kunden und betreut die Bestandskunden
  • Er erarbeitet bei Bedarf individuelle Lösungen für Kunden oder Servicepartner  

Der Ingenieur Vertrieb hat meist mit qualitativ hochwertigen Produkten und Dienstleistungen aus dem gehobenen Preissegment zu tun. Daher wird ihm in der Regel auch die Organisation des Kundendienstes anvertraut, damit die Kunden sich auf einen Ansprechpartner für alle Belange verlassen können. 

Welche Voraussetzungen muss ein Vertriebsingenieur erfüllen?

Der Ingenieur Vertrieb benötigt für seine Tätigkeit umfangreiche und breit gefächerte Kenntnisse. Neben dem technischen Fachwissen wird auch Kompetenz in juristischen, wirtschaftlichen und psychologischen Fragen erwartet. Weil hochpreisige technische Produkte und Dienstleistungen international vertrieben werden, gehören gute Fremdsprachenkenntnisse und Reisebereitschaft ebenso wie Interesse an anderen Kulturen zu den Einstellungsvoraussetzungen. 

Wie sieht die Ausbildung zum Vertriebsingenieur aus?

Ein angehender Ingenieur Vertrieb hat zwei Möglichkeiten zur Ausbildung:

  • Interessenten nehmen nach dem Studium einer Ingenieursdisziplin an Trainee-Programmen in Unternehmen teil. Der Vorteil: Während des Studiums erwirbt der angehende Vertriebsingenieur das nötige technische Wissen, während er im Trainee-Programm gezielt auf die Aufgaben im jeweiligen Unternehmen vorbereitet wird.
  • Möglich ist der Zugang auch mit dem grundständigen Studium Technischer Vertrieb. Hier lernt der Student die Grundlagen der Ingenieurswissenschaften sowie der Betriebswirtschaftslehre. Ergänzt werden die Studieninhalte gegebenenfalls mit Fremdsprachen. Absolventen können anschließend das weiterführende Master-Studium absolvieren oder zunächst Berufspraxis sammeln und das weiterführende Studium zu einem späteren Zeitpunkt beginnen.

Was verdient ein Vertriebsingenieur?

Das Bruttogehalt eines Vertriebsingenieurs weist eine relativ große Bandbreite auf. Diese liegt im deutschlandweiten Durchschnitt zwischen 3.200 und 6.900 Euro. Wichtige Faktoren für die Höhe des individuellen Gehalts sind unter anderem die Berufserfahrung und die Branche. Oft vereinbaren Arbeitgeber mit dem Vertriebsingenieur auch einen flexiblen Gehaltsanteil, der sich am Verkaufserfolg bemisst. In diesem Fall kann das Einkommen des Vertriebsingenieurs von Monat zu Monat großen Schwankungen unterworfen sein. 

Welche Karrierechancen hat ein Vertriebsingenieur?

Ein Vertriebsingenieur hat verschiedene Möglichkeiten, um seinen Aufstieg durch Fortbildung zu forcieren:

  • Im eigenen Fachbereich Technischer Vertrieb kann der Ingenieur Vertrieb promovieren oder habilitieren und anschließend in der Privatwirtschaft arbeiten oder an Hochschulen lehren.
  • Eine alternative Möglichkeit bietet ein weiterführendes Studium in einem anderen Fachbereich wie Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre oder Ingenieurwissenschaft. Damit erhöht der Vertriebsingenieur seine Chancen auf einen attraktiveren Posten im eigenen Unternehmen oder bei einem anderen Arbeitgeber. Langfristig ist mit einem umfassenden Know-how ein Aufstieg in die Unternehmensführung möglich.

Grundsätzlich sind die Aussichten auf eine interessante und gut bezahlte Anstellung als Vertriebsingenieur sehr groß. Die Bandbreite der potenziellen Arbeitgeber ist vielfältig, was der Karriereentwicklung ebenfalls dienlich sein kann. Neben technischem Sachverstand sind vor allem auch Praxis- und Berufserfahrung wichtige Bausteine, um die zahlreichen Aufstiegschancen zu nutzen.

 *www.arbeitsagentur.de, *www.gehaltsvergleich.com