Von 20.000 zu 575.000 Quadratmetern – eine Messe, die Geschichte schreibt 

Die Geschichte der bauma beginnt bereits im Jahr 1954 – damals fand sie noch jährlich auf einer vergleichsweise kleinen Fläche von 20.000 Quadratmetern am jetzigen Olympiapark in München statt. Gerade einmal 58 Aussteller und rund 8.000 Fachbesucher wurden auf der ersten bauma verzeichnet – seither ist die Messe enorm gewachsen. 1998 zog sie auf das neu erbaute Messegelände in Riem um, um ihren stetig wachsenden Dimensionen gerecht zu werden. Damit war sie die erste große Messe auf diesem Gelände. 2013 umfasste die Ausstellungsfläche der bauma 575.000 Quadratmeter. Das entspricht einer Fläche von 80 Fußballfeldern und macht sie flächenmäßig zu einer der größten Messen der Welt

Die Weltleitmesse bauma – ein Muss für Aussteller 

Der Erfolgsbilanz 2013 zufolge nahmen an der letzten bauma Weltleitmesse in München 2.074 internationale und 1.347 deutsche Aussteller teil. Italien landete dabei mit 477 Ausstellern auf Platz eins der Top 20 Austellerländer. Es folgten China mit 323 und die USA mit 131 Ausstellern. Internationale Key Player schätzen die bauma vor allem als globale Plattform und maßgeblichen Marktplatz für die weltweit innovativsten Neuheiten der Baumaschinenbranche.  

Bestandskundenpflege und Akquise neuer Geschäftspartner 

Die Bedeutung der Messe bestätigen die Aussteller: „Die bauma ist für uns quasi unsere Hausmesse; wir haben hier unheimlich viel Zulauf”, so Professor Sebastian Bauer, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung bei BAUER Maschinen GmbH. „Sowohl von unseren Bestandskunden, für die es ganz wichtig ist, hierher zu kommen, als aber natürlich auch von Neukunden, die aus der ganzen Welt kommen. Die bauma hat unglaubliche Leuchtturmkraft und bringt eben die Leute aus aller Welt hierher.“ 

Die bauma als Absatzplattform der Baumaschinen-Industrie 

Auch Michael Heidemann, Geschäftsführer der Zeppelin Baumaschinen GmbH, ist begeistert: „Wir haben auf der bauma 2013 so viele Maschinen verkauft wie noch nie zuvor und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Die Menge an Verkaufs- und Beratungsgesprächen und qualifizierten Kundenkontakten aus dem In- und Ausland hat eines ganz deutlich gemacht: Schon immer hat die bauma die Konjunktur beflügelt und ihre Wirkung sich noch nach Messe-Ende entfaltet. Daher rechnen wir mit einem starken Messe-Nachgeschäft.“ 

Networking, Investitionen und Fortbildung – die bauma für Besucher 

Eine überwältigende Zahl von 535.062 Besuchern nahm an der Weltleitmesse bauma 2013 teil – 40 Prozent davon kamen aus dem Ausland. Die Resonanz war durchweg positiv: 96 Prozent gaben an, dass sie ihr Fachwissen erweitern konnten, 92 Prozent hatten konkrete Investitionen getätigt und 97 Prozent bestehende Geschäftsbeziehungen gepflegt.

Vor allem die professionelle Fachberatung und das hochkarätige Rahmenprogramm mit diversen Vorträgen und Diskussionen begeistern jedes Mal Hunderttausende Besucher der bauma. 

Die innovativsten Lösungen für die Bau- und Miningbranche 

Bei Ausstellern wie Besuchern ist der Mining-Bereich der bauma besonders beliebt. Das Konzept, die Baumaschinen- und Bergbaubranche unter einem Dach zu vernetzen, ist weltweit einmalig. So gilt der Mining-Bereich der bauma heute als führende Geschäfts- und Präsentationsplattform der Bergbau-Industrie. Mehr als 125.000 interessierte Besucher informieren sich hier über die Kombination beider Industrien und entdecken neue Lösungen aus beiden Branchen. Hier werden nicht nur Maschinen zur Rohstoffgewinnung, sondern auch Konzepte zu Rohstoffhandling und Aufbereitungstechnik präsentiert. 

Die Erfolgsstory geht weiter – die internationalen Ableger der bauma

 Das einzigartige Konzept der bauma hat sich auch in weiteren Ländern bewährt. Im Jahr 2014 nahmen an der bauma China 3.104 Aussteller und 190.000 Besucher teil. Die Messe findet alle zwei Jahre im Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) statt. Eine weitere internationale Messe, die aus der bauma hervorgegangen ist, ist die bauma Conexpo India. Die Messe feierte im Februar 2011 in Mumbai Premiere und konnte 2014 auf einer Fläche von 120.000 Quadratmetern rund 26.000 Besucher begrüßen. Überaus erfolgreich ist ebenso die bauma Conexpo Africa, die zuletzt im September 2015 stattfand und dabei 14.300 Besucher aus 75 Ländern verzeichnete. In welche weiteren Länder die bauma als nächstes expandiert, bleibt mit Spannung abzuwarten.