Welche Anforderungen Ihr logistischer Partner erfüllen sollte

Die betriebsinterne Lagerhaltung ist im Handel und in der Industrie ein bedeutender Kostenfaktor, der ein hohes Optimierungspotenzial bietet. Große, international agierende Handelsketten und Industrieunternehmen haben einen hohen Bedarf an Waren, Rohstoffen und Hilfsprodukten an verschiedenen Standorten. Eine kostenoptimierte innerbetriebliche Lagerhaltung lässt eine Lagerung einzelner Rohstoffe, Hilfsmittel und Handelswaren in großer Stückzahl jedoch nicht an mehreren Produktionsstätten zu. In der von Leistungs- und Kostendruck geprägten Wirtschaft kommt daher der Beschaffungslogistik eine besondere Bedeutung zu. Sie ist ein wichtiges Bindeglied zwischen dem Beschaffungsmarkt und der Produktion oder dem Einzelhandel. Anforderungen, die in diesem Zusammenhang zu erfüllen sind, bestehen in einer bedarfsgerechten Bereitstellung von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie Halbfertigprodukten und Handelswaren. Hinsichtlich der Leistungsprozesse in Ihrem Unternehmen erwarten Sie von Ihrem Logistikpartner eine optimierte physische Verteilung der Einsatzgüter nach

  • Art
  • Menge
  • Termin
  • Ort

Nur ein Logistikpartner, der diese Leistungen abgestimmt auf die Beschaffungspolitik in Ihrem Unternehmen gewährleistet, unterstützt Sie trotz einer kostenoptimierten Lagerhaltung bei der Realisierung Ihrer angestrebten geschäftlichen Erfolge. 

Just in Time und Just in Sequence – Logistiker sind starke Dienstleister

Die Vorratslagerung ist in den meisten Unternehmen so eng bemessen, dass sie auf eine bedarfssynchrone Beschaffung ausgerichtet ist. Um diese zu gewährleisten, sind extrem kurze Beschaffungszeiten notwendig. Insbesondere die Just-in-Time-Lagerpolitik von Unternehmen setzt voraus, dass Logistikpartner exakt zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort liefern. Nur so ist gewährleistet, dass die Einsatzgüter genau dann bereitstehen, wenn sie verarbeitet oder verkauft werden sollen. Lagerkapazitäten in Just-in-Time-Systemen beschränken sich auf einen Sicherheitsvorrat, sodass für große Bestellmengen oft keine Lageflächen zur Verfügung stehen. Noch schwieriger stellt sich die Situation in Unternehmen mit Variantenfertigung dar. Sie benötigen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe nicht nur zum richtigen Zeitpunkt, sondern auch in der richtigen Reihenfolge und an der richtigen Produktionsstätte. Diese Anforderungen erfüllen logistische Partner mit der Just-in-Sequence-Lieferung. Sie sorgen dafür, dass die Waren bereits bei der Abholung vom Lieferanten in der korrekten Reihenfolge verpackt und verladen werden, um sie dann termingerecht und auf die Produktion in Ihrem Unternehmen abgestimmt auf Ihre Produktionsstandorte zu verteilen. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, ist eine sehr genaue Transportplanung erforderlich, die auch nicht beeinflussbare Faktoren wie Verkehrsdichte und Umweltparameter berücksichtigt. Nur mit einer perfekten Planung sichern sich Unternehmen der Transport- und Speditionsbranche ihrerseits gegen Verluste ab. Stillstände wirken sich beim Logistiker schnell negativ auf das Betriebsergebnis aus und bergen gleichzeitig das Risiko, hohe Konventionalstrafen zahlen zu müssen, die insbesondere bei der Just-in-Time- und Just-in-Sequence-Lieferung üblich sind. 

Welche Anforderungen Ihr logistischer Partner außerdem auf Wunsch erfüllt

Eine der wichtigsten Anforderungen an logistische Partner ist die kostengünstige Bereitstellung der Leistungen. Daher ist die Transportplanung auf eine Optimierung des Transportaufwands ausgerichtet. Um dieses Ziel zu erreichen, streben die Logistiker insbesondere bei der Just-in-Time- und Just-in-Sequence-Lieferung die Bestimmung optimaler Liefergrößen und die Festlegung korrekter Zykluslängen an. Die dazu notwendige enge Abstimmung erfordert eine hohe Kommunikationsintensität zwischen Transportunternehmen und ihren Kunden. Um all diese Anforderungen zu erfüllen, stellen leistungsstarke Logistikunternehmen der Wirtschaft vielfältige Dienstleistungen zur Verfügung. Sie übernehmen u. a. eine exakte Transportplanung für eine termin-, art- und mengengerechte Anlieferung bei Ihren Filialen und Fertigungsstandorten. Im Rahmen des Transportauftrags führt Ihr Logistikpartner auf Wunsch bereits die Warenannahme und Qualitätskontrolle beim Lieferanten für Sie durch. Die zeit- und kostenintensive Lieferung beschädigter und qualitativ minderwertiger Produkte entfällt dadurch, dass diese werden bereits vor Ort erkannt und gar nicht erst verladen. Sie haben somit die Möglichkeit, schnell zu reagieren und auf die Bereitstellung der bestellten Qualität zu bestehen. Zudem entfällt die oft zeitintensive Warenannahme in Ihrem Unternehmen. Weitere Dienstleistungsangebote vieler Logistikunternehmen sind

  • die Eingangslagerhaltung zur schnellen Weiterleitung an Ihre Produktionsstätten
  • der innerbetriebliche Transport zum Verbrauchsort
  • Übernahme aller Steuerungs-, Planungs- und Kontrolltätigkeiten im Rahmen Ihrer Beschaffungspolitik.  

Zur rechten Zeit am rechten Ort

Wenn Sie Ihre Anforderungen verschiedenen Anbietern der Branche mitteilen, erhalten Sie maßgeschneiderte Angebote für Ihr Unternehmen. Neben der termin- und artgerechten Lieferung an die verschiedenen Standorte Ihres Unternehmens bieten Ihnen moderne Logistikpartner die Übernahme weiterer Aufgaben an. Sie übernehmen Teile Ihrer betriebsinternen Beschaffung und Lagerhaltung von der Warenannahme bis zur Eingangslagerhaltung. Auf Wunsch ist auch die Übernahme aller Steuerungs-, Planungs- und Kontrolltätigkeiten im Rahmen Ihrer Beschaffungspolitik möglich.