Das sind mehr als zwei Anfragen von B2B-Einkäufern pro Sekunde, die nach Produkten, Dienstleistungen und neuen Lieferanten gesucht haben. Dies ergab das B2B Sourcing Activity Barometer. Die vierteljährliche Analyse zeigt die Beschaffungstrends verschiedener Geschäftsbereiche auf.

Die Anzahl der Suchanfragen in den verschiedenen Produktkategorien unterschied sich vom Vorjahresquartal teils erheblich: Offenbar Corona-bedingt wurden Schutzmasken um ganze 4.528 Prozent mehr gesucht als in den ersten drei Monaten des Jahres 2019. Auch Faserstoffe (plus 344 Prozent), medizinische und chirurgische Einwegartikel (plus 338 Prozent) und Toilettenpapier (plus 260 Prozent) waren wesentlich stärker nachgefragt als im Vorjahr.

Kosmetik, Früchte und Gemüse meistgesucht

Unter den meistgesuchten Produkten auf EUROPAGES landen pharmazeutische Produkte durch den Corona-Boom immerhin auf Platz elf. An der Spitze liegen kosmetische Produkte, Früchte und Gemüse sowie alle anderen Food-Produkte, die für den Im- und Export gedacht sind.

Die meisten Suchen kommen unverändert aus Frankreich, Italien und Deutschland. An Unternehmen aus diesen Ländern werden in anderer Reihenfolge (Italien, Deutschland, Frankreich) auch die meisten Anfragen gerichtet.


Auch auf dem B2B-Marktplatz  „Wer liefert was“ hat sich das Suchverhalten der Beschaffer bedingt durch die Corona-Krise geändert: