BAU München – die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme 

Im zweijährigen Rhythmus findet in München die Leitmesse BAU statt. Sie ist der wichtigste Treffpunkt der Baubranche und international als Kontakt- und Geschäftsplattform bekannt. Das Ausstellungsgelände der BAU umfasst insgesamt 18 Hallen der Messe München. Auf mehr als 180.000 Quadratmetern Fläche präsentieren sich mehr als 2.000 Aussteller – davon rund ein Drittel aus dem Ausland. Mehr als 250.000 Besucher informieren sich hier über die Trends und Innovationen der Baubranche. 

Die bauma in München – weit mehr als eine Maschinenschau 

Die bauma gilt als größte Einzelmesse der Welt. Etwa 500.000 Besucher informieren sich hier über neue Maschinen, Geräte und Fahrzeuge für die Bau- und Bergbaubranche. Der Symbiose der Baumaschinen- und Bergbaubranche widmet die bauma einen eigenen „Mining-Bereich“. Alleine dieser Teil der Weltleitmesse lockt etwa 150.000 Besucher jährlich und gilt als weltweit wichtigste Geschäfts- und Kontaktplattform für beide Branchen. Auch flächenmäßig ist die bauma eine der größten Messen der Welt. Knapp 600.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche nutzen die mehr als 3.000 Aussteller, um Kräne, Bagger, Sattelzüge und andere Baumaschinen zu präsentieren. Zum Messeprofil der bauma

IFAT München – Umwelttechnologien im Fokus 

Die Fachthemen Wasserversorgung, Recycling und Kommunaltechnik stehen im Mittelpunkt der Weltleitmesse für Umwelttechnologien IFAT. In den letzten Jahren war die IFAT besonders geprägt von der Frage, wie die Baubranche begrenzte Rohstoffe nutzen und innovative Umwelttechnologien gewinnbringend einsetzen kann. Mehr als 3.000 Aussteller aus 60 Ländern (56 Prozent Aussteller aus Deutschland) machen die IFAT zu einer internationalen Leitmesse. Als weltweit wichtigster Branchentreff für Umwelttechnologien lockt die IFAT jedes zweite Jahr mehr als 100.000 Besucher in der Landeshauptstadt Bayerns. Auf dem Messegelände München stehen dafür rund 230.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur Verfügung. 

GaLaBau Nürnberg – die grüne Fachmesse der Baubranche 

Die GaLaBau widmet sich ganz einem Teilbereich der Bauindustrie, der im Lichte der Nachhaltigkeit an Bedeutung gewonnen hat. Mehr als 60.000 Besucher interessieren sich für die „Gesamtschau für Planung, Bau und Pflege von Urban-, Frei- und Grünräumen“. Seit der ersten GaLaBau im Jahre 1974 ist ihre Bedeutung für die Branche kontinuierlich gewachsen. Die Messe findet alle zwei Jahre im September auf dem Gelände der NürnbergMesse statt. Mehr als 1.000 internationale Aussteller präsentieren sich hier dem Fachpublikum. 50 Prozent der Aussteller zeigen Bau- und Pflegemaschinen für den Gartenbau. Gut ein Drittel der Aussteller sind Anbieter von Baustoffen, die restlichen 20 Prozent sind Spezialanbieter, etwa für Spielplatzgeräte, Stadtmöblierung oder das Segment Golfplatzbau und -pflege. 

IFH/Intherm Nürnberg – die Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und Erneuerbare Energien 

Auf der IFH/Intherm steht der Innenausbau im Mittelpunkt. Mehr als 40.000 Fachbesucher interessieren sich alle zwei Jahre für die Fachmesse, während sich auf dem Gelände der NürnbergMesse fast 700 Aussteller präsentieren. Das Portfolio vorgestellter Produkte und thematischer Schwerpunkte umfasst alle wichtigen Aspekte für den Innenausbau, darunter:

  • Sanitärtechnik
  • Heizungstechnik
  • Erneuerbare Energien
  • Klima- und Lüftungstechnik
  • Klempnertechnik
  • Mess-, Prüf-, Steuer-, Regelgeräte
  • Rohre und Zubehör
  • Pumpen

Holz-Handwerk und Fensterbau Fronta­le – Messeduo in Nürnberg 

Alle zwei Jahre findet in Nürnberg eine besondere Doppelmesse statt: Die Kombination aus Holzwirtschaft und Holztechnik sowie Fenster-, Türen- und Fassadenbau ist einmalig. Das Messeduo lockt mehr als 100.000 Fachbesucher auf das Nürnberger Messegelände.

Auf der Holz-Handwerk präsentieren sich über 500 Aussteller einem Fachpublikum aus dem holzbe- und -verarbeitenden Gewerbe. Ausgestellt werden vor allem Maschinen und Fertigungstechnologien. Aber auch Design- und Techniktrends aus der Branche finden hier ihre Bühne.

Die Fensterbau Frontale ist vor allem eine Leistungsschau neuer und energieeffizienter Technologien im Türen-, Fenster- und Fassadenbau. Mit fast 800 internationalen Ausstellern ist sie die etwas größere Messe des Messeduos. Hier geht es zum ausführlichen Messeprofil der Fensterbau Frontale.

light+building in Frankfurt – die Weltleitmesse für Licht- und Gebäudetechnik 

Die light+building ist die weltgrößte Leistungsschau für Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäude-Automation sowie Software für das Bau­wesen. Die Messe findet alle zwei Jahre statt und lockt bis zu 200.000 Fachbesucher auf das Frankfurter Messegelände. Auf einer Ausstellungsfläche von knapp 250.000 Quadratmetern zeigt die Branche ihre hohe Innovationsdynamik in der Licht- und Gebäudetechnik. Mehr als 2.000 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Neuheiten in den Bereichen Licht, Lichtde­sign und dem Gebäude- und Energiemanagement. Mit annähernd 50 Prozent Besuchern aus dem Ausland ist die light+building zudem eine der internationalsten Messen der Baubranche. Hier geht es zum Messeprofil der light+building inklusive Produktvideos der Aussteller der light+building 2016.

Fazit: Für die Baubranche ist ganzjährig Messe

Die Baubranche ist reich an Facetten, wie kaum eine andere Branche. Und ob Architektur, Baumaschinen, Baustoffe, Gebäudetechnik, Innendesign, nachhaltiges Bauen oder Sanitäranlagen – zu jedem Thema, das die Branche bewegt, gibt es die passende Messe. Unter den großen Messen der Baubranche in Süddeutschland haben sich sogar einige als Weltleitmessen etabliert. Sie sprengen alle Besucherrekorde. Als Fachbesucher haben Sie die Qual der Wahl; informieren Sie sich in unserem Messekalender über die Pflichttermine der Baubranche.