Konstant hohe Besucherzahlen

Seit ihrer ersten Auflage im Jahre 2000 ist die Light + Building stetig gewachsen und hat sich als Leitmesse in der Licht- und Gebäudetechnik etabliert. Auf der letzten Light + Building im Jahr 2018 konnten 220.000 Besucher begrüßt werden. Als Hauptgrund für ihren Besuch gaben die meisten an, Neuheiten kennenlernen zu wollen. Andere planten, ihr Fachwissen zu erweitern und Wettbewerber zu vergleichen. Unter den Besuchern sind Architekten, Innenarchitekten, Designer, Planer und Ingenieure. Aber auch viele Vertreter aus Handwerk, Handel und Industrie strömen alle zwei Jahre zur Light + Building nach Frankfurt. 

Für Aussteller führt an der Weltleitmesse kein Weg vorbei

Auf der über 240.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche des Frankfurter Messegeländes präsentieren die 2.700 internationalen Aussteller (Stand: 2018) den Besuchern ihre aktuellsten Innovationen und kreativen Konzepte. Die Aussteller sind begeistert: „Für die Zumtobel Group ist die Light + Building mehr als eine Messe. Für uns ist sie ein Kristallisationspunkt für unsere Kunden, ebenso wie für unsere Mitarbeiter“, so Ulrich Schumacher, CEO der Zumtobel Group. 
 

Light + Building 2018

Foto: Messe Frankfurt GmbH/Petra Welzel


Vom ersten Entwurf bis zum fertigen Bau – das Smart Home der Zukunft

Längst haben futuristische Designs und technische Neuheiten ihren Weg in die heimischen vier Wände gefunden. Viele Stromsparer steuern zum Beispiel ihre Heizungen – drahtlos, unterwegs, vom Smartphone aus. Das senkt den Verbrauch und spart Kosten. Doch bald sollen nicht nur Heizkörper, sondern auch andere Geräte mit dem Smartphone verbunden sein. Light + Building präsentiert die neuesten Trends rund um das Smart Home von morgen

Nachwuchsplattform „Treffpunkt Zukunft“

Der Jugend gehört die Zukunft – und deshalb hat es sich die Messe Frankfurt zur Aufgabe gemacht, mit dem Treffpunkt Zukunft eine Nachwuchsplattform der besonderen Art zu schaffen. Dort vermitteln zum Beispiel Seminare Informationen zur Arbeitssicherheit. Beim Designwettbewerb Design Plus können junge Kreative ihre Ideen einer Fachjury vorstellen. Und in der Werkstattstraße dürfen die handwerklich begabten Besucher selbst Hand anlegen. Der Treffpunkt Zukunft ist der perfekte Marktplatz für Networking, Inspiration und Informationsaustausch. 

 

Light + Building 2018

Foto: Messe Frankfurt GmbH/Petra Welzel


Zukunftspreis der Light + Building

Mit dem Building Future Award wird seit 2012 alle zwei Jahre eine Persönlichkeit ausgezeichnet, „die durch eine bahnbrechende Forschungs- oder Entwicklungsarbeit die Weichen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft gestellt hat“. Zusammen mit den Innovationen der Messe rückt der Zukunftspreis fortan alle zwei Jahre den Fokus auf inspirierende Projekte der Zukunft. Preisträgerin war zum Beispiel die Professorin Helga Kromp-Kolb, die sich mit Verdiensten in der Umwelttechnologie einen Namen gemacht hat und sich seit Jahrzehnten für Klimaschutz und Nachhaltigkeit engagiert. 

Die Luminale: Festival der Lichttechnik in Frankfurt

Parallel zur Light + Building erstrahlt die Frankfurter Skyline in einem ganz besonderen Lichterglanz. Das Festival Luminale findet immer zeitgleich mit der Light + Building statt. In markanten Gebäuden in Frankfurt präsentieren Künstler ihre Installationen und Lichtkunstwerke. Seit 2008 findet die Luminale auch in weiteren deutschen Städten statt. 

Fazit: spannendes Angebot für Fachbesucher und Aussteller

Energiemanagement, Nachhaltigkeit, intelligente Vernetzung und viel Ästhetik: Die breit gefächerten Themenbereiche der Light + Building lassen kaum Wünsche offen. Fachbesucher und Aussteller können sich auf aktuelle Trends im Designbereich, nachhaltige Innovationen und auf ein vielseitiges Rahmenprogramm freuen. Im Bereich Innenausstattung und Gebäudetechnik ist die Light + Building heute als Messe führend und zählt deshalb auch zu den wichtigsten Messen der Baubranche.
 


light+building - ein virtueller Messe-Rundgang

Das offizielle Leitthema der Light + Building 2016 lautet: „digital – individuell – vernetzt“ – drei Grundpfeiler, auf denen moderne, individuelle Lebensräume der Zukunft geschaffen werden können. Es geht um mehr Lebensqualität durch smarte Systeme, um Wohnungen, „where modern space comes to life“. Digitalisierung, integrierte Gebäudeplanung und flexible Vernetzung sind die Topthemen der kommenden Jahre. 

„Wer liefert was“ war zusammen mit „One Minute Film“ auf der light+building 2016 vor Ort und hat Produktvideos von ausgestellten Produkten unterschiedlicher Hersteller gefilmt. Falls Sie die Messe verpasst haben sollten oder doch noch einmal die innovativsten und interessantesten Produkte in einer Übersicht sehen wollen, finden Sie hier alle Videos und Infos zur Messe übersichtlich zusammengefasst. Viel Spaß beim Reinschauen und Durchklicken wünschen Ihnen „Wer liefert was“ und „One Minute Film“.

Ladestation für Elektrofahrzeuge

Die GEWISS Deutschland GmbH zeigt hier eine Ladestation für Elektrofahrzeuge - R-Evolution.

Wärmebildkameras und Messgeräte mit Wärmebildsensor

Die FLIR Systems GmbH zeigt hier kompakte Wärmebildkameras und Messgeräte mit Wärmebildsensor - C2, CM174, MR176.

Smart Family

Die Schneider Electric GmbH zeigt hier ein System zur intelligenten Gebäudesteuerung, bestehend aus skalierbaren Lösungen von smarten Einzelfunktionen bis zur kompletten Heimautomatisierung.

Zustandsmodul nach DIN 18040

Die SKS-Kinkel Elektronik GmbH zeigt hier eine Türöffner-Lösung für hörbeeinträchtigte Menschen.

easy smart home Lösung

Die tci GmbH zeigt hier eine Lösung für alle die eine bedienerfreundliche Visualisierung von KNX-Installationen im Neubau und im Bestand realisieren wollen.

prosumer Home

Die Schneider Electric GmbH zeigt hier das System ProsumerHome von MERTEN mit dem erneuerbare Energien im Haus gemanged werden können.

Design-Line-Türstation

Die SKS-Kinkel Elektronik GmbH zeigt hier eine Türstation inklusive Briefkasten, Kamera, Türlautsprecher und Fingerprintsystem.

OLED Light Penal

Die LG Display Germany GmbH zeigt hier eine organische Lichtquelle.

Schalterserie LS Zero

Die Albrecht Jung GmbH & Co. KG zeigt hier ein Grossflächenschalter der auf der Wand oder im Möbel flächenbündig bzw. 3 mm auftragend installiert werden kann.

Robolift

Die Vision 24 GmbH zeigt hier einen zuverlässigen und effizienten Einscheren-Deckenlift für Projektoren.

Bosch Smart Home

Die Robert Bosch Smart Home GmbH zeigt hier ein System das kabellos Komponenten aus verschiedenen Bereichen wie z.B. Raumklima, Beleuchtung und Sicherheit vernetzt und intuitiv über eine App steuerbar ist.

DCS - Door Control System 

Die Schüco International KG zeigt hier ein profilintegriertes Türmanagementsystem für mehr Sicherheit und Komfort.

Lieferbox

Die S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG zeigt hier eine Box über die mit Hilfe einer App Lieferungen in Abwesenheit angenommen werden können.

Hochgeschwindigkeits-Dome Kameras

Die Axis Communications GmbH zeigt hier eine Serie von Hochgeschwindigkeits-Dome Kameras in HDTV zum Schwenken, Neigen und Zoomen, die auch bei schwierigen Lichtverhältnissen eingesetzt werden können - Axis Q6114-E & Q6115-E.

Paketbank

Die Renz Erwin Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG zeigt hier eine Paketbank mit der Pakete empfangen werden können, unabhängig davon ob der Empfänger zu Hause ist und wer zustellt.

ZigBee-Gateway - Hausautomationssystem

Die Legrand GmbH zeigt hier eine Schnittstelle vom ZigBee-Hausautomationssystem zu einem Smartphone oder Tablet. 

316-Touch-Video-Türstation

Die Comelit Group SpA Deutschland zeigt hier eine 7 Zoll Touch Video Türstation der Vandalismusklasse IK9 mit digitalem Namensverzeichnis.

6 MP Vandalismus Kamera

Die MOBOTIX AG zeigt hier eine 6 Megapixel Vandalismus Kamera für den Innenbereich.

Maxi Manager OEM

Die Comelit Group SpA Deutschland zeigt hier den Maxi Manager OEM - ein 7-Zoll-Touch-Farbmonitor für KNX-Integratoren.

PRANA & Bürostehleuchte

Die esylux Deutschland GmbH zeigt hier eine vernetzbare Design-Stehleuchte mit integrierter Sensorik für den Einzel-Arbeitsplatz. 

Tip Tronic Simply Smart Fenster 

Die Schüco International KG zeigt hier einen verdeckt liegenden, mechatronischen Beschlag für die Automatisierung von Schüco Aluminium Fenstersystemen.

ATMO Präsenzmelder

Die esylux Deutschland GmbH zeigt hier ein KNX-Multisensor der automatisch für den energieeffizienten Betrieb zahlreicher Endgeräte und für mehr Komfort der Nutzung sorgt. 

High-End Wärmebildkamera T1030

Die FLIR Systems GmbH zeigt hier eine High-End Wärmebildkamera mit einer Auflösung von 1024x768.

Mehrkanal-Strommessystem 7KT PAC 1200 

Die Siemens AG zeigt hier ein Strommesssystem das den Stromverbrauch von bis zu 96 Verbrauchern misst und die Daten über eine Webapplikation graphisch darstellt.

Access App

Die S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG zeigt hier eien App mit der man man den Türruf auf iPhone und Apple Watch empfangen, ein Live-Videobild sieht und die Tür öffnen kann.

Cala KNX-Sensor

Die Elsner Elektronik GmbH zeigt hier einen Sensor für Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2 inklusive Touch-Display zur Einstellung der Raumtemperatur.

Brandschutzschalter 5SM6 

Die Siemens AG zeigt hier einen Brandschutzschalter der in Installationsverteilern eingesetzt wird und gefährliche Störungen durch Fehlerlichtbögen erkennt.

KNX Control

DIVUS Deutschland zeigt hier ein Komplettpaket aus KNX-Visualisierungslösung inkl. Türsprech- und Gebäudefunktionen.

Comfort Türstation Multi-Touch 

Die SKS-Kinkel Elektronik GmbH zeigt hier eine Außentürstation mit integriertem Multi-Touch Display, Codeschloss und Hinweissystem.

Smart Visu Server

Die Albrecht Jung GmbH & Co. KG zeigt hier eine einfache Lösung, um schnell und kostengünstig eine KNX-Installation zu visualisieren.

Solexa II - Funk-Steuerungssystem 

Die Elsner Elektronik GmbH zeigt hier ein modular aufgebautes Funk-Steuerungssystem für die Beschattung, Lüftung, Licht- und Heizungssteuerung in Gebäuden.

Classe 300 X13E - Hausstation 

Die Legrand GmbH zeigt hier eine 2-Draht Hausstation mit Smartphone-Anbindung zum ortsunabhängigen Bedienen der Videosprechanlage.

RESIDIUM

Die Callom GmbH zeigt hier ein flexibles Türkommunikationssystem für den gehobenen Sicherheits - und Designanspruch.

Perimeter Sicherung

Die Schneider Intercom GmbH zeigt hier eine Perimeter Sicherung die erkennt, wenn ein Unbefugter Zutritt erlangt hat und der Eindringling kann dann aktiv zum Verlassen des Gebäudes aufgerufen werden.

ise Smart App KNX Axis

Die Axis Communications GmbH zeigt hier eine App die Welt des Gebäudeautomationssystems KNX mit der Welt der Axis-Videoüberwachung verbindet.

Chorus - Gesamtlösung für das Smart Home

Die GEWISS Deutschland GmbH zeigt hier eine Gesamtlösung für das Smart Home.

Paketkastenanlage

Die Renz Erwin Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG zeigt hier eine Paketkastenanlage zum Empfangen und Rücksenden von Paketen, unabhängig von der Anwesenheit des Bewohners und offen für alle Zusteller.

NOVA Quadro-System für Innenbeleuchtung

Die esylux Deutschland GmbH zeigt hier eine umfangreich erweiterbare Systemlösung aus Master- und Slave-Leuchten für die energieeffiziente und bedarfsgerechte Innenbeleuchtung.

Video Door Entry System von Infinite Play

Die Balter Security GmbH zeigt hier eine IP-Videotürsprechanlage für Errichter, Installateure und die Industrie.

KNX Kompakt Raumkontroller Modul

Die Albrecht Jung GmbH & Co. KG zeigt hier ein Gerät zum Anzeigen und Bedienen von Raumtemperatur, Beleuchtung und Beschattung.